Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1692175
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1693062
Die Monumente der niederrheinischen Lande enthalten vorzüglich 
ausgezeichnete Beispiele für die erste Einführung des gothisehen Stylßs 
auf deutschen Böden, für die Uebertragimg des französischen Systems in 
seiner reichen Durchbildimg und in strenger Entäusserung seines Glan- 
zes, für charakteristisch eigne Behandlung. 
Noch übergangsmässig, im Fortschritt von zierlich romanisirender zu 
ausgebildet gothischer Behandlung erscheint die (unvollständig erhaltene) 
Kirche zu Offenbach am Glan, Sie wird im Wesentlichen dem zweiten 
Viertel des 13. Jahrhunderts angehören. -Ihr gegenüber steht die Lieb- 
frauenkirche zu Trier, 1227 bis bald nach 1243 erbaut, ein Werk 
von ebenso merkwürdiger Anlage wie Durchbildimg: ein polygonisch ge- 
gliederter Centralbau, mit erhöhtem, in der Chorvorlage hinaustretendem 
 
x _  k). 
e. 5x  
an  
.   ä 
Qß? Kxi: Xxtfßx iXÄ, . Q 
 x   
  1  . J   
4,   x,    Hxx   
 a! w: w v1  
71W  I!"  X l  (xi  f K  5x. f]!  X f]!  
[1_,xipx_ i   fix ä 31'"  
f; Xxäflf xxä (Xxi all! X   ' 
ijlfläiji'w- " I,  
   ylml"... O4 i 24-- 
-x  '     K i"  
  5 " 
  l-Ijäfx" "l XII l Q1! JÖ 
 UCI. g  
ILIUÄMJL. " M v n: 475a 
Grundriss der Liebiraueukirche zu Trier. (Nach Ch. W. Schmidt.) 
7 u. 
Ixreuzraume und nnt gedoppelten Absidenvorlagen in den Seitenräumen 
ägelellf dasf Iäelugenannte Motiv des Chorbaues von St. Yved zu Braind 
Scilarfginiälaer lgefäälglägä Aäoxdnuläghükergagenil Die Composition ist in 
urc  
Leben: heänische, imRorianismdfevvtlan-InelndfGlägigfldlqng dgipdqeätdiund 
nisse des gothischen Systems übertraaend In d SÄ-ilfse; I m e n? 
Träger eines Mittelthurms sind viert, dienstbeseteie Ilived islnnerfenydal: 
Seitenrämen schlanke Sädl w    m1 P 61er, m "e 
in uen en anuevfandt, d1e Bogen und Gesnnse IGICIII, 
d q enden Formenz geghedert; dle Fenster instrenger Maasswerkbll- 
m13, nach dem Motlve der Kathedrale von Rheims; die Portale noch 

        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.