Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1692175
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1693023
Zweite Periode. 
33 
w": Arms, Scheint Sich der strengeren Behandlung nOrdfranzösischer 
Fruhgothik angesßhlossen zu haben mit gekuppelten Säulen im Chor- 
raume und Schlichten Ilnvevliederten Fenstern.  Eine zweite eb f 11 
zerstörte Kathedrale, die 301: Lüttich scheint solcher Entwickelung: 301i 
noch ro a  h  l   
nachgesäeääsäuelilglglllndlage aus, mit massenhaften Pfeilern 1m Innern, 
Ein schlicht thj      
Theil die mehr formenreichen Bildifn en des franzö i th a äewandt," zum 
einfachen Anlage verbindend erscheiäit durchweg alsscvdilllerlylelf 121m (Er 
7 sc en  
gehören hieher, in Süd-Brabant: das Schi; 
der Kirche von Villers (drittes Viertel des 
x:  ti- 13.Jahrhunderts), der altereTheil derFrauen- 
w I; 1h "N kirche von Diest (um 1253), der Chor von 
    St. Leonard zu Leau, der im Aeugseren 
    eine einfach gothische Nachahmung der 
i. 1;-  ä ä läroneiiilden Daehgalerie hat, welche in der 
e; fit-LT. keu sct qomanisclän Architektur hauüg vor- 
1 l 0mm     
Y: l   Kirche ,v0n lälrlnesännigailh (läämihlnäedial: 
Ä 1A  "    l   
ä: l   F ä äläsinKäglen larltlerthumllchen Style behan- 
Kir k.  T- in Limb ed_ore:Dame zu Dinant;  
   urg le seit 1240 erbaute Kathe- 
T5    532a? von Tßngern, in deren Innerem 
 {Es  S? chte Domimkanerkirchen 11a- 
 1;; menthch d1e zu "  
s   Lowen aus d Z 
f:  (118. Mitte des Jahrhunderts.  Elbenzht ldl: 
 gi Beispiele reicherer Durchbildung, die, um 
i i Walburge  
 a" m est andern, das Schilf der Kathe- 
l, J dmle WnsYPern (angeblich 12s4_ee) und 
 geägrlllgr der Iäathädrale von Brüsselv eine 
5"" in dä- rzgviitefir Iillllten dAnlage (S 498) 
Abtcikirche von Vmm Schw Während die "b  a e es dahrhlmderts, 
(Nach Schaycs.) l bysterm des d f u rlgell Thelle (IIGSGS Gebäu- 
Der Ch d K gehörig. Olgenden Epochen derGothik an" 
01' th d     
       1m  
Kathedralen, doch nicht ohne einten nnc elten System der französischen 
so auch der Chor der Kathedrale v0 elgäzäe Vernuchterung desselben.  
äfstent bleiben muss: 0b Sein Beßinnnnoclleifihdiesleogedelä Jilllltzh dalli: 
1 eisten sche' t  h d- Q b _1'10 e a   
dem dem auggebäääetenl212222233]? van St. Omer nn westlichen Flan- 
falls nicht ohne Eigenwilligkeiten iändl nie; anzuschhessen, doch eben- 
Wesentlich ab  h d   , e? n.age' 
Kugler, Handbuch (Zflliufggeslcäitlclildä dläarlenklrehe zu Utreelät, dle Sogen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.