Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1692175
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1696941
Die Holzsculptur 
Verbindung mit der 
Malerei. 
425 
Deyelsdorf (jetzt getrennt aufgestellt). Ebenfalls zu den älteren gehö- 
ren solche, die der Darstellungsweise derwestphälischen Malerschule, wie 
sich diese vornehmlich in den Bildern des Jarenus zeigt, entsprechen; 
so namentlich der grosse Hochaltar in der Nikolaikirche zu Stralsund, 
die Kreuzigung, andre Scenen der Passion u. dgl. enthaltend, nur dass 
hier die Darstellung doch etwas gemessener und gehaltener ist als bei 
Jarenus.  Andre dürften den Arbeiten des Nürnbergers Adam Kraft 
parallel zu stellen sein, wie ein Altarschrein mit der Grablegung in der 
Marienkirche zu Greifswald, und die sehr vorzüglichen (aber leider 
etwas beschädigten) Relieftafeln eines grossen Altars, die Passi0nsge- 
schichte enthaltend, in der Vorhalle der Kirche von Ueckerm ünde.  
Dem Style des Wohlgemuth sind die Sculpturen, Madonna und Heilige, 
f?  X! W  ä  
   W  
  1  K Q  
   
 "       
5)  ' 
  1   b, A" 1 in"   ß 
.       
l       
I   ß    
, v ß;   V "   yj";   
ß "ißßß 34    
.1   n.   f    
       
Aus Braggemanws Altar im Dßm 111 Sßhleßwig. Nah Böhndel. 
in dem Hochaltar der Marienkirche zu Cöslin zu vergleichen; die Arbeit 
ist im Allgemeinen handwerksmässig, die Bildung der Gesichter jedoch 
von höchst grossartiger, Wahrhaft klassischer Hoheit und Reinheit.  
Die grössere Mehrzahl der Pommefschen Schnitzaltäre entspricht dem 
Streben des Veit Stoss, doch sind dabei mancherlei Unterschiede zu be- 
merken. Hieher gehören die Altäre der Jakobikirche zu Stralsund;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.