Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1692175
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1696537
384 
Die nord. 
Jahrh. 
Malerei 
bestimmte, gehaltene Totalwirkung. Seine Blüthe fällt in die zweite 
Hälfte des 15. Jahrhunderts (er starb 1495); die beiden Bilder, die unter 
seinen sämrntlichen bekannten Werken allein mit seinem Namen versehen 
sind, tragen zugleich das Datum des J. 1479. Sie befinden sich beide 
im Kapitelsaale des St. Johannis-Hospitals zu Brügge; das eine stellt 
eine Anbetung der Könige mit der Geburt Christi und der Darstellung 
im Tempel auf den Flügeln dar, und lässt noch, nicht ganz undeutlich, 
den Schüler des Rogier erkennen; das andere, die Vermählung der heil. 
Katharina, mit Scenen aus den Geschichten des Täufers und des Evan- 
lristi, 
Geburt C1 
von Rogier vau der Weyden. 
Nach 
dem Original 
im Berl 
lner Museum 
gelisten Johannes auf den Flügeln, entfaltet dagegen bereits den ganzen 
Reichthum und die ganze Freiheit seines eigenthümlichen Talentes. Ein 
drittes Hauptwerk des Memling sind die Malereien an dem Reliquien- 
kasten der h. Ursula (1489?) ebendaselbst; sie enthalten, als Hauptdar- 
stellungen, eine Reihenfolge von Seenen aus der Geschichte der heiligen 
Ursula, in der feinsten, miniaturartigen Vollendung; mehrere kleinere 
ausgezeichnete Arbeiten ebenda. Ausserdem sind in Brügge von ihm
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.