Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1692175
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1695917
322 
11. Kap- 
bild. 
Die ital. 
Kunst im 
1 5. J ahrh. 
Malerei. 
1512 und die ausgezeichneten beiden Heiligengestalten in der Madonna 
delle Lagrime), sowie ein Altarblatt in S. Francesco zu Assisi (1516), 
ferner im Pal. Pubblico zu Spoleto das schöne Frescobilcl einer Ma- 
donna, mit vier Heiligen, und die Fresken im Chor der Kirche S. Gia- 
como bei Fuligno, gehören zu den edelsten Erzeugnissen der Schule: 
Von ihm rührt auch die schöne halbverwasehene Anbetung der Könige 
aus dem Hause Ancajani zu Spoleto, jetzt im Museum zu Berlin, eine 
kleine Vermählung der h. Katharina. im Pal. Pitti zu Florenz und eine 
i g i"  K;  , , 
    "N" i-lilf-P:   J 5-" "W  
     wwä,  
AWIÜ   ßsge   q 7 ß  
    
      
    F; 
3 r s o Ä.    am "x-MMK.  :   w. 
 f"  4-   Ä  k,   V,  
(g _   Whh ä w   K. 
i?    Emil;  N  x   I y 
 ,    W   ,  7 b  Q  
 [Mllmwxil   "m;  fg; k! 
   r 4:4; 1 )  1  m Hi: z:   
 f 1:   "ß " Q1  
 ß     1 ilkx-iää   A 
Aus den Fresken Pinturicchiws in der Libreria des Domes von Sieua. 
reizende Madonna mit dem Kinde im Louvre, dort dem Pinturicchio 
zugeschrieben.  Unter den übrigen, nicht in gleichem lilaasse ausge- 
zeichneilzen Nachfolgern Peruginds ist Giannieola Manni einer der 
tüchtigsten (Hauptwerk in S. Tommaso zu Perugia). So auch Euse- 
bio" di San Giorgio; von ihm zwei Fresken im Kreuzgange von S. 
Damiano zu Assisi, 1507; eine treffliche Anbetung der Könige in S. 
Francesco zu Mateliea vom J. 1512, und derselle Gegenstand in einem 
Altarbildß einer Kapelle in S. Agostino zu Perugia (1505).1 Tiberio 
 
1 Üies Bild, das unter seinem richtigen Namen von jeher bekannt war, ver- 
kündete ein deutseher Kunstkritiker vor einigen Jahren dem Publikum mit gros- 
ser Emphase als e1nen neu entdeckten Rafael, obwohl schon Vasari das Werk 
ausdrücklich erwähnt! (Vgl. die von Schorn und Förster bearbeitete deutsche 
Ausgabe des Vasax-i Bd. II. Abth. 2. S. 398).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.