Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1692175
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1695749
oberitalienischen Schulen. 
Die 
305 
Meisters überlässt. Anmuthige Werke seiner früheren Zeit- im Museum 
zu Berlin. Später suchte er, doch ohne Glück, sich der freieren Rich- 
tung des 16. Jahrhunderts anzuschliessen. 
Die Schule von Umbrien, welche der toscanischen im mittleren 
Von den Fresken Siguorellfs im Dom zu Orvieto. 
Italien zur Seite steht, entwickelt sich unter verschiedenartigen Einfiüssen, 
bei denen auch die der oberitalienischen Schulen in Betracht kommen, 
Wir wenden uns somit vorerst den letzteren zu. 
Die 
0b eritalienischen Schulen. 
In der oberitalienischedMalerei des läten Jahrhunderts scheint ur- 
Sprünglich  wie dies auch die Andeutungen verrathen, die uns über 
die dortigen Arbeiten des 14. Jahrhunderts vorliegen,  eine Richtung 
auf weichere Auffassung und Behandlung vorherrschend gewesen zu sein. 
Auf diese Kunstweise müssen deutsche und zwar besonders kölnische 
 
1 Denkmäler der Kunst, Taf. 67, 
Kugler. Handbuch der Kunstgeschichte. 
20
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.