Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1692175
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1694411
172 
Die 
goth 
Kunst des 
ische; 
Styles. 
Sakristei von S. Miniato bei Florenz die sorgfältiger ausgeführten und 
trefflich erhaltenen Geschichten des h. Benedikt. Ein von ihm in der 
Kirche S. llilaria degli Axigioli zu Arezzo gemalter Sturz der bösen Engel 
ist nicht mehr vorhanden. Tafel-bilder seiner Hand finden sich an meh- 
reren Orten, z. B. im Museum von Berlin.  Auf die Wandgemälde 
des Spinello folgen im Campo Santo von Pisa Darstellungen der Geschichte 
des Hiob, 1370-1372 von Francesco da Volterra gemalt (fälschlich 
dem Giotto zugeschrieben); sie entwickeln ein kräftiges, gr0ssartig' be- 
wegtes Leben.  Endlich sind, ebendaselbst, noch die Geschichten der 
2d, 5:  "Q2213 7',     
v1" äwfifänß"   xsglß-A   1T; fKfv 
   m x  Q m. 
   x nwwrw  l im  
44 JE;     Tiki:- 
   Z7'   x.   
l  1 I?    gwß; 
 A1 1 .     
"in-w X" ßäämkaaß    f 17m 
 - ß  ß  "i. 
 l ' 1' ß '29    (4652,.  "  1'; 
Q      W 
          
         
 HIV    5  f;  11.  y, 1- 
        
 ß -   ßyyäzäwlznßzalßßäßkßxaßxQwgwsßsßa.  ä 
-    W  
Q  "    w W- 
" agw 1     ß 
Q;  ü!" AÄQPEKÖ, ß "yijf Jä-igß-  
       
Martyrium des h. Ephesus, von Spinello Aretino. (Nach Lasinio.) 
Genesis zu nennen, am Schlusse des 14. Jahrhunderts wahrscheinlich von 
Pietro di Puccio gemalt (von Vasuri dem Buifalmaco zugeschrieben); 
auch diese sind ebenso durch frische Auffassung des Lebens, wie durch 
die ernste Durchbildung anziehend. 
 Noch ist hier ein bedeutender, aber wenig bekannter Meister, der 
Florentiner Nicola di Pietro, zu erwähnen, der um 1390 in dem Ka- 
pitelsaale des Klosters S. Francesco zu Pisa die Passionsgeschichte Christi 
malte. S0 wenig von diesen Werken gegenwärtig noch erhalten ist, so 
erkennt man darin doch eben so viel Schönheitssinn, wie Tiefe und In- 
nerlichkeit des Ausdruckes. Von demselben Künstler ist eine Halle des 
Franciskanerklosters zu Prato, namentlich mit Darstellungen aus der 
Geschichte des MatthäuS, gemalt, Sowie vermuthlicli auch einige Darstel- 
lungen aus der Passionsgeschichte Christi in der Sakristei von S. Oroce 
zu Florenz; diese ,Werke sind jedoch minder vollendet, als die ebenge-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.