Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1685854
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1686561
Mexico 
und 
Central-Amerika. 
Die von Copan, kleiner, etwa 12-15 Fuss hoch, haben schon mehr das 
Gepräge der Natur, aber häufig allerdings in der wüstesten Weise einer 
fessellos ausschweifenden Phantasie. An der Vorderseite treten, mehr oder 
weniger vollständig, die Theile einer menschlichen Gestalt von sehr kurzen 
Verhältnissen heraus,  Haupt, Hände, sehr dicke und schwere Beine, 
umgeben von fabelhaftest bunter Dekoration, dem kolossalstenHauptschmnck, 
G-ehängen, Federn, Scalpen, Todtenköpfen und sonstigem Zierrat. Die 
Rückseite ist bunt dekorativ, mehrfach mit Hieroglyphen. Der ästhetische 
Verschütteter Bildpfeilex- zu Copan. 
Basrelief zu Pale uque. 
Zweck ist der, ein lahantastisch grauenhaftes Staunen hervorzubringen; 
der technischen Ausführung fehlt es aber nicht an Geschick und Sorgfalt; 
Ausserdem finden sich zu Copan sculptirte Altäre, namentlich einer mit 
den Reliefs sitzender Figuren auf seinen Seiten, kolossale Köpfe, u. A. m.  
Die Bildwerke von Dolores, im Norden des Landes, scheinen denen von 
Quirigua und Copan einigermaassen entsprechend. (Die von Tik a1 dürften 
sehr spät sein und die letzte Epoche nationaler Formensprache bezeichnen.)1 
Die zahlreichen Scnlptnren von Palenque 2 (zumeist Stucco-Reliefs) 
haben äusserlich Verwandtes mit den übrigen niexicanischen Arbeiten, 
1 Nach den freilich höchst ungenügenden Abbildungen, welche dem Bericht in 
der Zeitschrift für allg. Erdkunde, I, S. 161 E, beigegeben sind, scheint sich in 
ihnen, auch abgesehen von der YVeise des Kostüms, schon ein europäischer Ein- 
üuss anzukündigßll-  2 Die Seulpturen von Palenque haben schon seit längerer 
Zeit die Aufmerksamkeit der Forscher auf sich gezogen. Doch waren die früheren 
Abbildungen derselben sehr ungenügend. Sichre Abbildungen (von Oatherwood) 
finden sich erst bei Stephens, Incidents of trswel in Central America, Ohiapas 
and Yucatan, vol. II.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.