Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Architektur von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart ; mit 448 Holzschnitt-Ill.
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1679428
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1684680
460 
Fünftes Buch. 
die starke Betonung der horizontalen Glieder und die Galerien beibehält, 
gleichwohl aber eine Klarheit und Schönheit der Verhältnisse, eine rhyth- 
mische Bewegung, Vein lebendiges Aufsteigen hinzufügt, worin man das 
Walten deutschen Geistes nicht verkennen kann. Zwei durchbrochene 
Steinpyramiden sollten die Faeade schmücken; nur die nördliche ist, leider 
aber in den entartet spielenden Formen der Spätzeit, ausgeführt und durch 
Meister Johann Hültz aus Köln im J. 1439 vollendet worden. Die Höhe 
Thürme zu 
Frankfurt, 
Thann, 
Esslingen. 
des 'I'hurm6S beträgt 436 Par. Fuss.  Andere Beispiele brillanter, durch- 
brochener Thurmpyramiden Bieten der von 1415 bis 1512 erbaute Thurm 
des Doms zu Frankfurt am Main, der ungefähr gleichzeitige der Kirche 
zu Thann im Elsass, VOn eleganten Verhältnissen und zierlichen Formen, 
der bis 1528 errichtete Thurm der Liebfrauenkirche zu Esslingenä"), 
 Treffliche Aufnah 
Fr. Müller. 4. Stuttgart. 
VOR 
in Heidelojäs 
Beixbarth 
Schwäbi 
scheu Dankmälern 
Text
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.