Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Architektur von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart ; mit 448 Holzschnitt-Ill.
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1679428
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1684267
418 
Fünftes Buch. 
Robert de Coucy zur regelmässigen Kapellenanlage des Chors zurückgreifen 
und allerdings nur fünf, aber besonders tiefe Kapellen anordnen (vgl. F. 340). 
 _J"ßJaß 
(W zäräi 1 y   
 Tj?      
äzääiWiArägßf Ä ß 1h W A ,  1  ff" 
 W  V Y w   a   J 
9-3 "X  [x   VÄXX Xffxqb  wfxx 
x" "f NXYLL   ß    [X "   I, XI? 
'  ß "f? X4114 T   
 A E: y   91T 
 
      
Fig. 339. Kathedrale von Chartres. Chor. 
Das weni ausladende KreuzschiH wird mit seinen beiden Abseiten zu dem 
g:  
un ewölnnhch -kurzen Chor hlnzu ezo en, das Lan haus dafür besonders 
g g g 
- P 9  
 R._  " x f!  
"  7 KIÄÄ KJ KKX     X  NR IEJ 
.   1 www-Ar ß.  ff: X"   
fifftl     XP  Jf   R    -2 
 A  '   r a! w 4A  w 
("x  K  "y,   IX  w        Ä {J 
"l V   "  "x            
 fXXKAÄ Xx     .1 ÖN X    x  fäx-  "i K. 24K.  
    ,     w- 
xiöjs X X  ix f 1 33 
"Jxtf x X    ßfyj F I.  
l I '17  [X  X ' 
o   i B 
FigJHf). Kathedrale von Rhvims. Chor.  
lang gestreckt, mit 1191111 50611911, zu denen als Zehntes die Thllrmhalle 
kommt. Der Bau ist nicht so kühn und weit wie der von Chartres, die
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.