Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Architektur von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart ; mit 448 Holzschnitt-Ill.
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1679428
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1683506
342 
Fünftes Buch. 
wo dann eine Empore sich gegen das Schiff öffnet, so besonders in Böhmen 
die Kirchen zu Zäbor, Tetin (mit geraidem Chorschluss) , Poric (mit 
Krypta), S. Jakob (mit reicher Belebung des Aeusseren durch grosse 
Reliefgestalten) und endlich als eleganteste. mit reichem plastischen Schmuck 
Q 
E 
E5 
N 
E 
E 
L1 
 
In 
er! 
 
h 
ausgestattete Anlage die Kirche zu S chöngrabernx), von der WiT Details 
unter Fig. 175W 177 auf S. 269 gaben. 
Endlich erwähnen wir noch der Doppelkapelle auf dem Schlosse zu 
Eger, um zugleich eine Anschauung dieser eigenthümlichen Anlage zu 
 Vgl. die gen 
von Dr. G. Heider. 
iegene Mc 
4. KVien 
nlographie  
l S55. 
aKiz-ehe zu Schöngral 
Die romanische 
n Xi: 
sder-Oesterl 
ich 7
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.