Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Architektur von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart ; mit 448 Holzschnitt-Ill.
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1679428
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1683413
Zweites Iialpitel. 
I{0x11anisuhe1' Styf 
333 
gonnen zu haben, und diesem späten Anfange entspricht das lange Fest- 
halten an romanischen 1901111011. das wir in der Umgestaltung des sogenann- 
ten UebergangSstyles bis tief in die zweite Hälfte des 13. Jahrh. verfolgen 
können. Ohne also im Ganzen und Grossen neue Gedanken und Concep- 
tionen zu entwickeln. nehmen die österreichischen Länder die anclerwärts 
aiusgeprügten Formen auf und fügen ihnen lediglich in der bildnerisjchen 
Belebung einen Schmuck hinzu, der allerdings eine seltene Fülle und Be- 
Fig- "Ms. Kruuzgang des Klosters Nonnberg in SagJblu-g,  
Weglichkeit der Phantd-Siß Yfrräth und bisweilen Schöpfungen von vollen- 
deter Durchbildung, von unübertroffener Schönheit des Details hervorbringt, 
Welche freilich mit der Rohheit undPhantastik der figürlichen Darstellungen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.