Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Architektur von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart ; mit 448 Holzschnitt-Ill.
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1679428
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1682345
226 
Viertes Buch. 
theils zerstört worden; nur zwei Schlösser haben sich erhalten, welche über 
den Styl dieser Bauweise einigen Aufschluss geben. Das wichtigere von 
beiden ist die Z isa, ein in der Nähe von Palermo gelegenes Lustschloss. 
Von länglich viereckiger Grundform, 112 Fuss bei 61. Fuss messend und 
an 90 Fuss hoch, auf den Seiten mit vertretenden Erkern versehen, impo- 
nirt das Gebäude nach aussen durch seine hohen, ernsten, durch Gesims- 
 (M?  w  4; .27 ü rääxja 
63521-3 Zäääh     
a? 652i!  ivv-Iqfl ß X121" ;  
5 ißßzäzäifliältyläß!" M  r f  
,  ggäigßk wßj   
 E. -.v  Ü" -    Q "i! L7 
   N 1' ßyßß- w? 1h w qiä  ämß? 
   Xmxbwwgqß  6 ß  
 v!     721g, i:   Y 
X ä!  WYä-äf 3äbbuyu W    g]  
 ä   wggaaää: K]. I1    ä 
         
         1'   ß  
a1       ' V fjir   .6- 
äi E,  1M,   1:31!   h V y, g 
 w  "Y  Yäz,    11 Ei  
Ä   1A fmfmäfäw ÄSÄ!"  , 11:37. 
ä    "w"  SWÜ  I,  41 I'd (1,3 
  m5 Ä i-xwzamnlsmßituhr. äix   
   l äii-äi; 
iäfi    Iw-"ß     g  
 -rß:    an Q-"ß 1'    VIVKNU-WH: 
      z   
2  ghjg mwsgniaummäwmnslmuilggüi    
au":    !  w;  an 
unwt  w. 1'-  i;  U ß 
  L  1 1,1 "k? 
224127  -1K  
!V EEEä L 
1111i11 
41212221-2]? 
Moschee e] Mnyerl zu Kairo. 
Kuba. 
bänder in drei Stockwerke getheilten Mauern. Im Innern bildet ein hoher 
Saal, mit Nischen und Springbrunnen, über welchem ehemals ein unbe- 
deckter Hofraum sich befand, die Mitte. Die Bögen haben hier die Form 
eines schweren. gedrückten Spitzbogens. Kleiner als dieser Palast, aber 
noch zierlicher gebaut und etwas weiter entwickelt, ist das unfern von ihm 
gelegene Lustschloss der K u b a, inschriftlich zwar erst von dem Normannen-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.