Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Architektur von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart ; mit 448 Holzschnitt-Ill.
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1679428
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1682057
Drittes Kapitlel. 
Byzantinischer (lentralbau. 
197 
besonders für das Aeusstre eine reichere Gruppirung erzielt. Diesen Grund7 
riss zeigten die Apostelkirche zu Constantinopel und die des  
h. Johanne s zu Ephesus. Auch diese Form fand häufige Nahahmung 
und drang später , wie wir sehen werden , sogar weit über die westlichen 
Grenzen des byzantinischen Reiches hinaus. 
Ohne vhn den nur aus den Beschreibungen derßchriftsteller bekannten Profanbauten. 
ausserkirchlichen Bauten , den Palästen , Hallen, Wasserleitungen und  
"Brücken, ausführlicher zusreden, von denen nur die interessanten Reste des  
H e b do m 0 n , eines durch Kaiser Theophilus (8 29  S42)  errichteten Pa-  
lastes, neuerdings veröffentlicht worden sindl") , genüge die Bemerkung, 
dass an diesen Bauten die an den bereits erwähnten Hauptwerken betrach- 
tete- Richtung auf complicirte , künstlich construirte Anlagen und ver- 
schwenderische Pracht der Ausstattung ebenfalls zur Erscheinung kam. 
ÄFig. 132. 
 MP1?   11411   TPTr-ÄHT,  
      
whf.    .    
UWWW  In" m, um m!   M  
WVHMHRjxäxfwvißly  HJWJVHI.  um u m1 1 uu m  
Wild.  wfsxwxfigvlxhßl "W I? w   [5 " Ü.  "w   "P  ' w ' - u" llll u 
 1.. wu-xwwnmlhwl w f  vx yßß  v; 1  11' w"  
WHWI  VNÄWXÄNJ RäiX-NQSXi-Q vüfipxmx,  "(In inww Uwnvxwxwlnwxw mnw 1mm .11 mmn uulll Avßßh V   y! 
  H1"    y;   ß     
M111"  v '   ' 4? "l   
nnmnnv" P- Äws-llMixtliiifkvrfiWw6  "1   1x    
www".  "Y    h. ä-   M  
  YvV          
    F; gygkßgy  M    
  M       
 {Maß  n  v.   s,    2 k;  VW 
knivgw.   Mw,       gaw  
        ÄW 
 j   K"    N31,  "P   1 41," 
  w. h  ,  9    
 1d"   "  L! mm 
       
  qm  11W,  6,1: x51?  vfß-   9x i: 
  HHMWÄ  slxvfrwxxxxx   "v? {r  ß  
     
 51x r;   1  4-41;   a, 5 .1 {x 
    
   wXltxggwkxxxxxxyxß  , lllllllglum "h. xär-K" 
  xägzlwwygl!   ßvwyjjflmägmayy 
w "  WXÄSKMÄWIÄßläßMIlnwil gnlrmu: 1' "YMHHI A1 "L 
 wwwuw; w!  
 WL'VuwE.YNIIL nummern "N ä 
w,  ipßm m; mnrßsxxzzäääiiki um, ga 
 Mulvswü  tllllmnaw  m w 
1529131515 nümqmvlaaßw Mwl   
  l vxqrls" ENF 
Wlhmätliwf'afgi_r_l,- Milhäldii   
"IIIZä-JZZP T   ' 
Kapitäl aus S. 
Marco zu Ve 
'nedig_ 
Wichtiger ist es dagegen , die Aelldßrllngen und Umgestaltungen nachzu- 
weisen, welche in der Zeit nach Justinian die byzantinische Architektur 
erfuhr.   
W. Salze: 
TIM. XXXVII.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.