Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Architektur von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart ; mit 448 Holzschnitt-Ill.
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1679428
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1681962
188 
Drittes Buch. 
stehenden Vorhalle  im Osten mit einer nach innen runden, nach aussen 
dreiseitigen Altarnische, mit welcher zwei runde Thürme in Verbindung 
gesetzt sind. Den Seiten der Umfassungsmauern entsprechend, erheben 
sich im Innern acht kräftige Pfeiler, durch breite Halbkreisbögen verbun- 
den, auf welchen die Obermauer des Mittelraumes ruht. Von dieser steigt, 
durch kleine Zwickel vermittelt, die Kuppel auf, in ihren unteren Theilen 
S. Vitale in Ravenna. 
Grundriss. 
durch acht grosse Rundbogenfenster, die durch ein Säulchen getheilt sind, 
erhellt. Die Constmction dieser Kuppel von 54 Fuss Spannung ist beson- 
ders originell und leicht. Sie besteht nämlich aus länglichen, den römischen 
Amphoren ähnlichen Töpfen, welche in der Fensterhöhe aufrecht stehend, 
 Unsere Abbildung zeigt neben der (nicht schraffirten) wirklichen Anlage der Vorhalle die Andeu- 
tung einer regelmässigen, welche aber auf emer nicht zu begründenden Hypothese beruht.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.