Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keramik, Tektonik, Stereotomie, Metallotechnik für sich betrachtet und in Beziehung zur Baukunst ; mit 239 in den Text gedr. Holzschn. und 5 farb. Tondrucktaf.
Person:
Semper, Gottfried
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1673108
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1673837
Keramik. 
Klassifikation 
der Gefässe. 
47 
solcher Eimer, dem 12. Jahrhundert angehörig, der sich in dem 
Schatze des Mailänder Doms befindet, mitgetheilt. Ich setze ihn 
hier bei, als Beispiel von der Weise, wie das Mittelalter dieses 
Motiv aufgefasst hat. 
xh 
H? 
JJ AS-{xlx 
(W  
 
{gmßjammßäg 
"r ivywll ifälzäaz 
 
Hillliällil   f?"  "z 
w.  F i: w  
 
 11k ßwwäv 
b 
Weihkessel (Mailand)- 
Brunneueimer. 
Renaissancegefässe derselben Gattung von grosser Schönheit 
sind unter andern dasjenige in der Sakristei der Karthäuser- 
kirche bei Pavia, und der Eimer des Brunnens in dem VOII 
Bramante erbauten herrlichen Vorhofe von Sta. Maria di Celso in 
Mailand.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.