Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keramik, Tektonik, Stereotomie, Metallotechnik für sich betrachtet und in Beziehung zur Baukunst ; mit 239 in den Text gedr. Holzschn. und 5 farb. Tondrucktaf.
Person:
Semper, Gottfried
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1673108
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1678654
utte z! 
Doch 
Yverken 
sie sich 
fügte sich die Goldsclnniedskunst nur an 
dem architektonisch-hierarchischen Systeme, 
in dem profanen Hausrath mitunter in der 
kirchlichen 
dafür gefiel 
Verachtung 
Zierliche Goldsehmiedsarlweiten in den Raihhäusern zu Gent, Lüneburg 
u. a. O. (Moyen äge et Renaissance.) 
Limoges, die alte südfranzösische Schule von Metallarheitern, bleibt auch 
durch diese Periode ihren Thraditionen getreu. Kompakter Metallguss ohne 
oder mit wenig erhabener Arbeit, dafür mit reich emaillirten Flächen. Meister 
Johann von Limoges macht 1267 die Grabügur Walter Merton'_s, Bischofs von 
Roßhestßr- Das 110011 vorhandene des Wilhelm von Valencc (T 1296), ein mit 
Chnmpleve-Emails bedeckter Bronzeguss, wahrscheinlich auch von ihm. (Siehe 
d. Artikel Schmelzarbeit weiter unten. Jnles Labarte, Dcscriptiun etc. p 146.) 
Scmpcr, Stil H. 67
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.