Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keramik, Tektonik, Stereotomie, Metallotechnik für sich betrachtet und in Beziehung zur Baukunst ; mit 239 in den Text gedr. Holzschn. und 5 farb. Tondrucktaf.
Person:
Semper, Gottfried
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1673108
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1678079
(Steinkonstrnkkion). 
Stereotolnie 
Technisch-Iiistorisches. 
471 
Norm 
alt- attisch- ion is chom 
nach 
Kan an  
4 X 6.2 z 24,8 
(20 4- 4,69) I 24,69. 
Sonderheiten: Runder Pseudoperipteros. Basis attisch, 
auf gemeinsamer ausgekehlter Sohle. Charakter des Akanthus 
scharf, distelblattartig, etwas trocken. Desgleichen die Proülirung 
des Gebälks. Im Uebrigen s. oben Seite 468. 
Tempel des Jupiter Olympius zu Athen. Begonnen unter Leitung des Römers 
Cossutius durch Antiochus Epiphanes (176-164 v.  aber erst beendigt 
unter Hadrian. 
Totale Breite der Sohle (nach Stuart) 
Totale Länge ders. 
Durchmesser der Säule 
Zwisehenweite nahezu 5112 Mode]. 
Höhe der Säulen noch ungemessen. 
Gebälk nicht mehr vollständig. 
Fuss 
Fuss 
Fuss 
171 
354 
6 
Zoll. 
Zoll. 
Zoll. 
Norm: 
Un gefällte 
Sonderheiten: Zehnsäuliger Dipteros. Ionische Basis, ge- 
ringe Verjüngung der Schäfte. Kräftig modellirter Akanthus, 
seharf- und breitblättrig. Abakus mit spitzauslaufenden Ecken. 
Kapitäl noch niedrig. Die Engsäuligkeit niotivirt durch kolossale 
Verhältnisse. 1 
sogenanntä 
Die 
Irlcantada 
Salonichi. 
Wahrscheinlich innere Ordnung 
Säulendurchm. nur 2 Fuss 4 Zoll. 
eines 
basilikenartigen 
Baues. 
Norm nach 
dorischem Kanon: 3 X 8,8  
    
26,4 
2 23 
Sonderheiten: Basis attisch, Schaft ungcrieft, Kapitäl im 
griechischen Charakter, Architrav mit 3 von unten nach oben 
wachsenden Zonen, einfach bekrönt. Frics in geriefter Karniesform 
(s. o. Seite 469). Gcsimins mit leichten Zahnschnitten. Ueher dem 
Gebälk auf jeder Säule ein Würfel, mit karyatidcnartigen Figuren. 
Die Weitsäuligkeit erklärt sich aus der Bestimmung als Stoa und 
entspricht zugleich der Kleinheit des Monuments. 
Länge 
1 Die 
der Architravbalken 
beträgt ohnediess 
Fass. 
schon circa
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.