Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keramik, Tektonik, Stereotomie, Metallotechnik für sich betrachtet und in Beziehung zur Baukunst ; mit 239 in den Text gedr. Holzschn. und 5 farb. Tondrucktaf.
Person:
Semper, Gottfried
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1673108
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1677732
Stereotomie (Steinkonstruktion). 
Technisch-Historisches. 
437 
neben dem Stadium der von E  
' pamlnondas n  d 
Stadt Messaniens, als Spätlinge des d  hell äegrun e.ten Haupt. 
nenswerth. l onsc en empelstlls, erwäh- 
Denn die korinthische Weise war bereits in die Erbschaft der 
dorischen getreten, die in der That als realistisch-asiatisirende 
Modiflcation und in gewissem Sinne als eine Weiterbildung der 
dorischen Weise gelten darf. (S. unter Korinthisehem.) 
aus der 
dorischer Weise 
Beispiele 
Spätzeit. 
Zeustempel zu Nemea. 2 Zeit der Entstehung nicht kon- 
statirt. Ungewöhnlich schlanke Säulen, leichtes Gebälk, bereits 
verflachte Details, daher mit Recht der Spätzeit zugeschrieben. 
Niketempel zu Messana. 3 Die erhaltenen Bruchstücke 
reichen zur Wiederherstellung des Systems nicht aus. Säulen- 
abstände etwa 5 Model. Abakus mit einer Leistenbekrönung. 
Steiler, gradlinichter Echinus. Drei schwächliehc Reifen, kein 
Halseinschnitt. Verjüngung der Säule unbedeutend. Versenkte 
Tropfenplatten. 
Portikus des Philippus auf Delos. 3 Aehnlich. 
Portikus des Peribolos des dorischen Tempels zu Pompeji. 
Gebälk mit hölzerner Architravunterlage. Eigenthümliche Pro- 
iilirung, stark ionisirend, mit tief untergrabenen Sliotien und Ein- 
1 Die eleusinisehen Alterthümer, z. B; die unvollendete Vorhalle des Elen- 
siniums und das Propylaion daselbst, deren ersteres vielleicht das unter Demetrius 
Phalereus erbaute ist, das zweite aber Wahrscheinlich aus Cicer0's Zeit stammt, 
wollen wir nicht rechnen, da ihnen jegliche Eigenthümlichkeit abgeht und sie 
nur unvollkommene Kopieen attisch-dorischer Weise sind. 
2 Eigene Messung. Weder Grundplan noch Details dieses Tempels sind in 
den Werken richtig wiedergegeben. 
Norm: 14,33 
     
Oberer Durchm. : 0,809. Abakus : 2,16 Model, nur  der Breite zur 
Höhe. Echinus niedrig und fast gradlinicht. Vier schwache weitgetrennte 
Reifen. nur ein Halseinschnitt. 
SNorm: 20,71  
     
Oberer Durchm. 0,82 d. u. Abakus 2,08 Model. Höhe desselben 571:, 
der Breite. Echinus grad und starr, mit vier mageren Reifen, nur einem 
Einschnitt. Zwanzig Kanäle, unten bis gegen das Drittheil der Säulenhöhe 
nur polygoxiisch abgeüächt. Gebälk mit vielen ionisclien Vermittlungsgliedern.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.