Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keramik, Tektonik, Stereotomie, Metallotechnik für sich betrachtet und in Beziehung zur Baukunst ; mit 239 in den Text gedr. Holzschn. und 5 farb. Tondrucktaf.
Person:
Semper, Gottfried
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1673108
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1676817
Tekn 
llisi 
345 
organische Belebung des Rahmens als Ersatz für die nun sehr 
spärlich vorkommenden Gesimmse, Pilaster und Säulen ist an 
sich betrachtet eine höchst geniale Neuerung, von der die antike 
Bautradition nichts weiss und die sich vielleicht in einer minder 
spezifisch dem Zeitalter ihrer Erfindung angehörigen Weise noch 
verwerthen lässt. Möglich, dass man darauf zurückkommt, wenn 
die Baukunst einmal wieder ihre humoristische Richtung einschlägt. 
Es folgt hierauf eine nochmalige Rückkehr zu der antiken Tra- 
dition; sie tritt zuerst nur schüchtern auf und ist in dieser 
Mässigung und Mischung des Rococo mit dem Antiken sehr lie- 
benswürdig. 1 Diesmal geht der neue Impuls von der Baukunst aus: 
Das Schloss Petit Trianon bei Versailles bildet ein solches höchst. an- 
 
äxyxi 
Louis XVI Möbel, 
lester SH]. 
muthiges Uebergangsglied vom Rocoeostil zu dem Stil der letzten 
Jahre des Königthums. Letzterer erreicht vielleicht im Gardemeuble, 
placß de 1a Concorde, das keine Rococoformen mehr enthält, seinen 
reinsten Ausdruck. Gleiehmässig verschwindet das Rococo aus dem 
Möbel. Ihm folgen Simmse, grade Formen, Karyatiden, Akanthus, 
Appliken und Profile aller Art aus Or-Moülu, dabei Porzellan- 
tafehi mit gemalten Schäferscenen und Blumenbouquets, Kameen 
aus Porzellan und Glas etc. etc.  
beistehende Möbel 
Siehe 
älteren 
Stils. 
Semper, 
Stil ll
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.