Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keramik, Tektonik, Stereotomie, Metallotechnik für sich betrachtet und in Beziehung zur Baukunst ; mit 239 in den Text gedr. Holzschn. und 5 farb. Tondrucktaf.
Person:
Semper, Gottfried
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1673108
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1675808
244 
Siebentes 
Hauptstück. 
Wenigstens haben wir Stelen, theils in Wirklichkeit tlleils auf 
Vasen gemalte, woran die Elemente des hellenischen Stils in sei- 
nen beiden Richtungen, der dorisehen und ionischen, auf höchst 
alterthümliche und ursprüngliche Weise hervortreten. 
Charakteristisch für diese Uebergangsfbrmen der monumentalen 
Kunst ist die Ausschweifung ihres hyperboloiden Schaftes, worauf 
ein dorisches oder ionisches Kapital zur Aufnahme des Opfer- 
gefasses oder irgend eines anderen geweiheten Gegenstandes ruht, 
nach Unten, dem nicht mehr ein Ueberfall dieses Schaftes nach 
Oben, gleich wie bei dem Trochilos, entspricht. Je straffer der 
Schaft in seinem Kanelürenschmuck. und je weniger ngwh unten 
ausgeschweift, desto mehr entfernt er sich von dem, was die 
Basis charakterisirt und nähert er sich der Säule. Erhält er 
noch eine jisondeleßläftsisz so ist diese offenbar ein Mittel, die 
Stele vom Boden zu trennen, sie als "vybeniggwmiigiitjs mehr selb; 
ständig unixnolirildzu bezeichen; das Eieglassäeg dieser Basis ist 
daher umgekehrt eine negative Symbolik  läe; 
Adeutung. Die Verhältnisse des Schaftes müssen sich nothwendig 
je nach dem Vorhandensein oder Fehlen der bezeichneten Sym- 
bole richten. So z. B. darf eine mnnterinaliggqarts"glegglyyeigeStele 
höhere Verhältnisse haben als ein cylindriseheijnSehwaitltl Dieser
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.