Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keramik, Tektonik, Stereotomie, Metallotechnik für sich betrachtet und in Beziehung zur Baukunst ; mit 239 in den Text gedr. Holzschn. und 5 farb. Tondrucktaf.
Person:
Semper, Gottfried
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1673108
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1675729
236 
Siebenies 
Hauptstück. 
und zugleich das Aufrechtaufnehmende, was sie enthalten, sind 
eben so vieleuAnhaltepunkte-bei ihrer formalen Behandlung; Sie 
sind das Hauptthema des Zunächstfolgenden. Vergl. über sie auch 
in der Keramik  108 über die Vasenfüsse.  
135. 
Das 
Stützwerk. 
Konsequenz bei Durchführung eines Systemes führt zuweilen 
auf scheinbare Widersprüche, die das eingeschlagene Verfahren 
rechtfertigen staitt es zu verurthevilen.   
Etruskisaha Kandelabcr, 
Diess scheint sich auch hier zu bewahrheiten, indem wir, nach 
g. 129, das tektonische Stützwerk für sich, und hernach erst im 
Zusammenwirken mit dem Gestützten zu besprechen hätten. Es 
zeigt Sißh nämlich, dass jedes Stützwerk in sich selbst schon ein 
solches Zusammenwirken Stiitzender und gestützter Theile
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.