Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keramik, Tektonik, Stereotomie, Metallotechnik für sich betrachtet und in Beziehung zur Baukunst ; mit 239 in den Text gedr. Holzschn. und 5 farb. Tondrucktaf.
Person:
Semper, Gottfried
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1673108
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1675591
Tektonik. 
Allgemein-Formelles. 
223 
ücationen und Gefängnisse. So bildet die Reihe gedrückter 
Füllungen des Triglyphenfrieses einen wohlthuenden Kontrast mit 
den Interkolumnien. Aehnlich wirken oft quadratische oder runde 
Halbfenster der Mezzaninen und Dachetagen im Gegensatze zu 
den Etagenfenstern und lassen sie diese schlanker erscheinen als 
sie sind. Die gedrückten Kellerfenster geben zugleich der schweren 
Basis Ausdruck. 
Aus gleichen Gründen sind die Füllungen der Lambris einer 
Holztäfelung breit und gleichsam liegend, sie bilden im Zusam- 
menhange ein Band, welchem ein anderes Band, gleichfalls lie- 
gender, Füllungen, oberhalb der Haupttäfelung der Wand ent- 
sprechen darf. Beide wirken, in ihrer Eigenschaft als Bänder, 
mehr nach der Länge als nach der Höhe, sie sind daher nur auf- 
recht für den Sinn des Beschauers nicht in ihrer eigenen 
Richtung. Die ornamentale Symbolik soll auf diese Duplicität, 
soll auf den Unterschied zwischen der in  edem Sinne aufrechten 
Hauptfüllung und der letztgenannten bandförmig gegliederten 
Friesfillung Rücksicht nehmen. Bewusstvolles Schaffen wird leicht 
die Mittel finden, diesen Unterschied zu betonen, ihm wird der 
Born der Erfindung niemals iversiegen, wogegen die reichste 
Phantasie, wo sie die Logik der Erfindung verabsäumt, bald auf 
dem Trocknen sitzen oder vom Strudel des Ünsinns fortgerissen 
werden wird. Daher sind Abstraktionen wie diese (obschon vor- 
aussichtlich mancher sogenannte "Praktiker," der Chablonen und 
Recepte erwartet, sich durch sie enttäuscht sehen wird) die wahre 
Praxis. 
Das Gesetz der Entschiedenheit bewährt sich auch bei diesen 
gedrückten Füllungen, denn die reinen Quadrate, Kreise und in 
den Kreis geschriebenen Polygone müssen, wo sie gebraucht wer- 
den, mit länglicht gestreckten Formen abwechseln. Im Allge- 
gemeinen bilden neutrale Füllungen der genannten Art Mittel- 
punkte für andere Formen von entschiedener Entwicklung. Die 
vereinzelte gothische Rosette in ihrer späten übermässigen 
Entfaltung, bedarf der Korrektur, die ihr durch das reiche inn ere 
Masswerk zu Theil wird, bleibt aber immer ein Üebergrid des 
genannten Stils. 
Optische, leicht erklärliche, Gründe lassen es oft gerathen er- 
scheinen, den Rahmen etwas mehr wirkliche Höhe zu geben, 
als sie dem Scheine nach zu haben berechnet sind. Das Quadrat
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.