Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keramik, Tektonik, Stereotomie, Metallotechnik für sich betrachtet und in Beziehung zur Baukunst ; mit 239 in den Text gedr. Holzschn. und 5 farb. Tondrucktaf.
Person:
Semper, Gottfried
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1673108
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1675455
Siebentes 
Hauptstück. 
Tektonik 
(Zimmerei). 
Allgemein  Formelles. 
128. 
Die 
Tektonik 
war 
ihrer Formensprache bereits befestigt. 
 dung auf Monumentalbau. 
vor ihrer Anwen- 
Die Kunst des Zusammenfügens starrer, stabförmig gestalteter 
Theile zu einem in sich unverrüekbaren Systeme ist unstreitig 
für die monumentale Stillehre unter allen die wichtigste, schon 
insofern das Giebeldach mit seinem Stützwerke seit ältester Zeit 
und bei allen Völkern überliefertes Symbol des Allerheilig- 
sten, des geweiheten Gotteshauses, war. 1 Während so das 
Gezimrner den allgemeinsten und höchsten Vorwurf der Baukunst 
enthält, den Typus, der, einmal in seiner Kunstform an Tempeln 
festgestellt, dann auch für andere Werke der Baukunst massgebend 
wurde, blieb zugleich der Einfluss der Zimmerei auf die Baukunst 
in unmittelbarster und stoiflichster- Beziehung fortwährend thätig, 
indem sie die verschiedenen Phasen der Stilgeschiehte dieser Kunst 
vornehmlich mit bedingen half.  
Dieser aber, nämlich der fortwirkende unmittelbare Ein- 
tluss der Zimmerei auf den Stil der Baukunst, ist nur dann in 
seiner wahren Bedeutung zu fassen, wenn wir, von den ältesten 
Typen die aus der Zimmerei hervorgingen ausgehend, die neuen 
Motive und die Umbildungen dieser Typen, wie sie in dem Laufe 
der Geschichte der Technik und Kunst eintraten, verfolgen. Denn 
alle weisen in letzter Instanz immer wieder auf jene ältesten 
1 Der ägyptische Baustil verneint das Dach überall, ausgenommen an dem 
pyramidalisch zulaufenden Tabernakel der Gottheit, das im Innersten des Tempels 
verborgen steht. Ein begiebelter Tempel stand als Bekrönung auf der Spitze 
11er Baalßpyramidß; der salomonische Tempel War wie der griechische abge- 
rlacht; eben S0 ist die Kaaba der Muselmänner eine Hütte mit Dach. Die 
christliche Kirche adoptirte diesen Typus. 
Semper, Stil II. 27
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.