Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keramik, Tektonik, Stereotomie, Metallotechnik für sich betrachtet und in Beziehung zur Baukunst ; mit 239 in den Text gedr. Holzschn. und 5 farb. Tondrucktaf.
Person:
Semper, Gottfried
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1673108
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1674874
Keramik. 
Technisch-Historisches. 
151 
das Wiederhervortreten ältester Motive der Formgebung und der 
Dekoration, z. B. der an einandergereihten archaischen Thier- 
friese, nachdem sie längst abgethan waren, nur etwas moderni- 
sirt, in Form von Jagden, Amazonen- und Kentaurenkämpfen etc. 
Dazu der mystisch unverständlich asiatische Todtenkult, ausge- 
führt von drapirten und kostüinirten Histrionen,  alles an die- 
sen Vasen stimmt sinnlich zugleich und düster. Auch für diesen 
plastisch malerischen süditalischen Stil liesse sich das Analogon 
in der Baukunst finden. 
Eine wichtige Abzweigung der antiken Töpferei wäre noch 
zu berücksichtigen, nämlich die Terrakotten, angewandt auf Archi- 
tektur und als Theil der Bildnerei. Aber wir betrachten sie nicht 
als in dieses Hauptstück gehörend, vielmehr rechnen wir sie theils 
in das Gebiet der Bekleidungstechnik, theils und hauptsächlich in 
das der im zweiten Theile zu behandelnden Baukunst. 
122. 
Mittelalter 
und 
Neuzeit.  1) _Mürbe Töpferwaare mit 
tendre vernissäe nach Brongniart). 
Bleiglasul 
(Poterie 
Die Keramik hat niemals Wieder die Bedeutung gewonnen, 
die sie, für sich betrachtet, sowie in ihren Beziehungen zur Bau- 
kunst und zu den Künsten überhaupt, im Alterthum besass. 
Bei den Alten war es nach der Textrin die Keramik, die am 
meisten zu der Befestigung und Bereicherung der Kunstformen- 
Sprache mitwirkte, indem letztere sich zum Theil nach der Ana- 
logie des in der Keramik Gültigen inodelte. Niemand verkennt 
den Einfluss der Töpferscheibe auf die Entwicklung des dorischen 
Echinus, 1 dessen Geschichte in der That mit der der korinthischen 
Hydria parallel läuft. S0 auch lässt sich der EinHuss der Plastik 
auf das Entstehen des korinthischen Kapitals erkennen, sowie das 
Gesetz des Gliederns und Verbindens der Theile durch trennende- 
und verknüpfende Symbole, wie es in der Säulenordonnanz gültig 
ist, in dem Gesetze der Gliederung einer Vase enthalten ist. 
Unzweifelhaft ist endlich der innigste Bezug zwischen Polychromie 
2811 
1 XVir heben ihn nur heraus, weil er so eigentlich 
ist; die Säule überhaupt ist keramisch gedacht. 
der 
Inbegriß des Gan-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.