Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Katalog der Bibliothek der Koeniglichen Akademie der Bildenden Künste zu Dresden
Person:
Pauli, Gustav Königlich Sächsische Akademie der Bildenden Künste <Dresden> / Bibliothek
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1609577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1610852
Geschichte 
bildel 
gesannnten 
Künste. 
Kraus, F. Xaver. Die christliche Kunst in ihren frühesten An- 
fängen. Mit besonderer Berücksichtigung der ncucstcn Re- 
sultate der Katakombenforschung populär dargestellt. Leipzig 
1872. 8". A. 1073. 
 
der 
Geschichte 
christlichen Kunst. 
i. Br. 1896. 
A. 107321. 
Freiburg 
Wilhelm. Vorschule zum Studium der kirchlichcn Kunst 
deutschen Blittelavltcrs. 5. Auüage. Leipzig 1866. 80. 
A. 1076. 
Lübke, 
des 
UHU, Heinrich. Handbuch 
des deutschen Mittelalters. 
1854. 8". 
der christlichen Kunstarchäologie 
3. umgearbeitete Auüage. Leipzig 
A. 1074. 
Schultze, 
mcnte. 
V. gXrchäologischc 
NVien 1880. 8". 
Studien 
über 
altchristlichc Monu- 
A. 1075. 
Jahrhundert. 
Neunzehntes 
Lübke, Wilhelm. Denkmäler der Kunst. Yhlksausgabe, auf 
(irund der 2. Jhlsgabe des grösse1'en XVerkes bearbeitet. 
Supplement: Die Kunst der Neuzeit. Stuttgart 1868. F01. 
A. 717. 
Meyer, Friedr. Rudolph. Einzelne Blätter über bildende 
und Kunstvereine im Jahre 1847. Leipzig  80. A. 
Kunst 
1083. 
Rosenberg, Adolf. Geschichte 
Leipzig 1884-1889. 8". 
der 
modernen 
Kunst. 
3 Bände. 
A. 1985. 
Kunstgeschichte 
Deutschlands 
und 
Oesterreichs. 
Dohme, H., Bude, W., Janitschek, H., v. Lützow, 0., v. Falke, J. 
(icschichtc der deutschen Kunst. 5 Bde. Berlin 1887--18SJ1. 
4". B. 630. A. 939. A. 943m. A. 949. A. 998. 
Ende, Hermann. Die deutsche Kunst seit Neubegründung des 
deutschen Kaiserthums. Rede zur Feier des allerhöchsten 
Geburtstages seiner Ällujestät des Kaisers und Königs am 
27. Januar 1896 in der öffentlichen Sitzung der Kgl. Akademie 
der Künste zu Berlin vom 26.]anuz1r 1896 gehalten. Berlin 
1896. 40. A. 93611.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.