Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Katalog der Bibliothek der Koeniglichen Akademie der Bildenden Künste zu Dresden
Person:
Pauli, Gustav Königlich Sächsische Akademie der Bildenden Künste <Dresden> / Bibliothek
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1609577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1612259
Litteratur. 
Griechische 
Schriftstel 
lern 
Aeschylos von Heinrich Voss, 
Heinrich Voss. Heidelberg 
zum 
1839. 
Theil 
80. 
vollendet 
VOH 
Johann 
C. 1. 
ä 
Deutsch in den Versmassen der Urschrift von 1.1. G. 
Theile in 1 Band. Stuttgart 1854. 8". 
Donner. 
C. 2. 
 FlaxmanJohn. 
Paris. F01. 
Compositions d'apräs les tragädies d'Eschile. 
A. 811. 
"n j, "in 
London. 
Compositions 
F01. 
from 
the 
tragedies 
of 
Aeschylos. 
A. 814. 
ÄGSOp. Die Aesopischen Fabeln. Deutsch von Wilh. Binder, 
Stuttgart 1866. 8". C. 3. 
Anakreon und die sogenannten anal-zreoxitischen Lieder.   
Revision und Ergänzung der I. Fr. Degelfschen Uebersetzung 
mit Erklärungen von Eduard Mürike. Stuttgart 1864. 8". C. 4. 
Anthologie. Epigramme der griechischen Anthologie ausgewählt 
uncl in den Versmassen der Urschrift verdeutscht von 10h. 
Gottlob Regis. Stuttgart 1856. 80. C. 4a. 
Aristophanes. LuStspiele, verdeutscht von Johannes Minckwitz. 
2 Bde. Stuttgart 1855. 80. C. 5. 
Aristoteles. Naturgeschichte der Thiere. Deutsch von U, Karsch, 
Stuttgart 1866. 8". C. 6. 
 Theile der Thiere. Deutsch von U. Karsch. Stuttgart 
1855. 8". C. 7. 
 Schrift über die Seele, übersetzt von Herm. Bender. Stutt- 
gart 0. 80. C- 8. 
 Drei Bücher der Redekunst, übersetzt von Ad. Stahr_ 
Stuttgart 1862. 80. C. 9. 
 Politik, übersetzt und erläutert von Carl Stahr u. Ad. Stahr. 
Stuttgart 1860. 80. C. 10.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.