Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Katalog der Bibliothek der Koeniglichen Akademie der Bildenden Künste zu Dresden
Person:
Pauli, Gustav Königlich Sächsische Akademie der Bildenden Künste <Dresden> / Bibliothek
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1609577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1611653
Kunsttopogrzxphie. 
139 
Overbeck, l. Pompeji in seinen Gebäuden, Altcrthiiincrn und 
Kunstwerken, für Kunst und Alterthilnlsfreunde dargestellt. 
Leipzig 1856. 80. A. 1372. 
Dasselbe NVcrk. Vierte Aufl. Leipzig 1884. 8". A. 1373. 
Zahn, W. Die schönsten Ornamente 
lanum und Stabiae. Berlin 1828- 
   aus Polnpeji, 
1852. F01. 
Hercu- 
A. 832. 
Portici. 
von Murr, Chr. G. 
bcrg 1793. F01. 
Gemälde 
EILIS 
dem 
Museo 
zu Portici. Nürn- 
A. 748. 
Ravenna. 
Richter, 
Die 
Blosaiken 
VO11 
Ravenna. 
WYen 
1878. 8 o. 
A. 1180. 
Rom. 
Kunstsammlungen. 
Siehe 
Seite 
Barbault. Dcnkmäiler des alten Roms, oder Sammlung 
vornehmsten noch in Rom vorhandenen jälterthümer. 
60 Kupfertafeln. z-Xugsburg 1782. F01. A. 
Santi Bartoli, P. Colonna Trajana. Rom. F01. A. 
  Colulnna Cochlis M. Aurelio dicata. Rom 1704. 
A. 
der 
Mit 
913. 
726. 
F01. 
727. 
Bgllorius, 10, und Causseus, 
Romnarum. Rom 1791. 
Picturae 
antiquae cryptarum 
A. 747. 
Berrettini, P. Barberinae aulae fornix    Rom. F01. A. 898a 
Bole, Fr. Rafaels YVandgc-rniiildc: Die Philosophie. Brixen 1891. 
80. A. 1301. 
Bosio, Antonio. 
accrcsciuta   
F01. 
Roma sotterranea    compita, disposta und 
 publicata da Carlo Aldobrandino Rom 1634. 
A. 914. 
Braun, 1. W. F. Raffnels Disputa. Düsseldorf 1859. 80. A. 1302. 
Carloni, M. Vestigia dcllc terme di Tito. Rom. F01. A. 753. 
Carracci, Ann. Galleriae Farnesizuuxe icones    Rom. F01. 
A. 898i". 
Förster, R. 
Gruner, L. 
Eliodoro 
Farnesinastudien. Rostock 1880. 80. A. 1158. 
Raphael Santis Deckengemälde der Stanza delF 
im Vatican. Dresden 1875. F01. (Sannnlungn) 
Hagen, 
Raphaels 
Disputa. 
Leipzig 
1860. 
1305.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.