Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Katalog der Bibliothek der Koeniglichen Akademie der Bildenden Künste zu Dresden
Person:
Pauli, Gustav Königlich Sächsische Akademie der Bildenden Künste <Dresden> / Bibliothek
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1609577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1610187
und auf solange benutzt 
für Unterrichtszxvecke im 
und entliehen 
Bauatelicr zu 
werden dürfen, 
entbehren sind. 
als 
sie 
XVer ungeachtet dieser Vorschriften ein XVerk länger als 
einen Monat behält, wird durch einen Mallnzcttel sofort, und 
wenn diese Mahnung unberücksichtigt bleibt, binnen zehn Tagen 
zum zweiten Mal an die Rückgabe erinnert. 
Für die erste Mahnung sind 25 Pfgx, für die zweite und 
jede folgende lllahnung 50 Pfg. an den Ueberbringer zu ent- 
richten. 
ä 12. 
Vor den Herbstferiexl 
zurückzulieferla. 
sind 
sämmtlichc 
cntlichelmen 
YVe rke 
ZLII" 
Die entliehenen XVerke dürfen in keinem Falle einem jXndcrcn 
Benutzung überlassen werden. 
Sobald eine Revision der Bibliothek anberaumt und durch 
Anschlag an1 schwarzen Brett bekannt gemacht worden ist, 
sind sämmtliche entliehenen XVerke innerhalb vierzehn Tagen 
vom Tage der Bekanntmachung an gerechnet, an die Bibliothek 
zurück zu liefern. 
ä 15. 
Die Erlaubniss zur Benutzung der Bibliothek verliert jeder 
Schüler der Akademie, wenn er: 
a) entliehenc Bücher zur weiteren IBenutZung an Andere 
weiter giebt, 
b) dieselben beschädigt, beschmutzt oder verliert, 
e) dieselben nach zweimaliger Erinnerung binnen lO 
Tagen nicht zurüekliefert. 
3' 16. 
Abänderungen der vorstehenden Bestimmungen können 
nur infolge Beschlusses des akademischen Rathes stattünden. 
In Einzelfällen Ausnahmen zuzulassen bleibt dem Bibliothekar 
anheimgestellt. 
Dresden 
am 
October 
1896. 
Der 
akademische 
Rath.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.