Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Katalog der Bibliothek der Koeniglichen Akademie der Bildenden Künste zu Dresden
Person:
Pauli, Gustav Königlich Sächsische Akademie der Bildenden Künste <Dresden> / Bibliothek
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1609577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1610174
wünscht, hat vorher einen Bürgschaftsscheiil niederzulegen. Auf 
dem Bürgschaftsschein verpflichtet sich ein Mitglied des aka- 
demischen Raths oder ein akademischer Lehrer mit seiner 
Namensunterschrift dazu, für die von seinem Caventen etwa 
verlorenen oder beschädigten Bibliothekwerlze in dessen Un- 
vermögensfall Ersatz zu leisten. 
den 
mit 
Folgende XVerke dürfen von den Akademieschülern nur in 
Bibliothekräumen benutzt werden: 
a) Handzeichnungen,_ 
b) einzelne Kupferstiche und Holzschnitte, 
e) Vorlagewerke, die aus Einzelblättern in Mappen 
bestehen, 
d) Hefte von Zeitschriften und periodischen NVerken, 
e) uneingebundene (broschirte) Bücher, 
f) Bücher in Folioformat und 
g) einzelne besonders kostbar ausgestattete Buchwerke, 
deren Bestimmung dem Ermessen des Bibliothekars 
überlassen ist. 
Einzelne Bände von Zeitschriften dürfen in jedem Fall nur 
besonderer Erlaubniss des Bibliothekars entliehen werden. 
Der Entleiher hat für jedes von ihm entliehenc Werk zu- 
vor eine Empfangsbescheinigung auszustellen. Die Empfangs- 
bescheinigung muss die Signatur, den Titel und die Bändezahl 
(bei periodischen Werken die Bandnummer des entliehenen 
Buches) Namen und Wohnung des Entleillers, sowie das Datum 
der Entleihung enthalten. 
ä 9. 
Die Ausleihefrist beträgt höchstens einen Monat, auf be- 
sonderes Verlangen des Bibliothekars auch weniger. Nach Ab- 
lauf dieser Zeit sind die Werke unverzüglich zurückzuliefcrn. 
Wer ein Werk länger als einen Monat zu behalten wünscht, 
hat dazu die Erlaubniss des Bibliothekars einzuholen, der die 
Verlängerung der Auslcihefrist auf dem Empfangsschein ver- 
merken muss. 
ä 10. 
Für die Benutzung und das Entlcihen der in der Hand- 
bibliothek des Bauateliers befindlichen NVerke gelten die vor- 
stehenden allgemeinen Bestimmungen mit der Beschränkung, 
dass diese Werke von Schülern der Akademie nur insoweit
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.