Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunstwerke alter und neuer Zeit als Hülfsmittel für akademische Vorlesungen erworben
Person:
Pyl, Karl Theodor
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1607685
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1608796
80 
Gerh. 
Lairesse 
1640- 
1711. 
Lüttich 
BUS 
aber 
ganz 
in 
der 
Manier 
Franzosen. 
Bnchische Scenen, 
Zwei 
von ihm selbst gestochän. 
Nie. 
Bertin 
1667- 1736. 
Bnchus mit Nymphe und Faun an einem Felsabhnng, unten Relief: 
Silen von Faunen auf seinen Esel gesetzt. de Launny sc. 
Antoine Goypel 1661-1122. 
Hectors Abschied von Andromache. 
Hector trägt den kleinen Astyanax auf dem Arm. Zahl- 
reiches Gefolge umgiebt beide. lm Hintergrund das Trojanische 
Thor. Gebäude und Kostüm in Renaissancestiel. Tardieu c. 
Charles 
Coypel 
1694 --1752. 
Zwei 
Abentheuer aus Don 
Surrugne sc. 
Quixote. 
Die falsche 
Prinzessin 
VOII 
Micomicon 
ist 
VOIII 
Pferde gestiegen und bittet Don Quixote knieend um Hiilfe, 
dieser ohne Helm aber gerüstet, beugt sich zu ihr nieder, links 
steht Sancho Pansa mit dem Barbierbecken als Helm, rechts 
kniet der lachende Barbier, hinter einem Baum sehen Car- 
denio und der Pfarrer hervor, im Hintergrund waldige Ge- 
birgslandschaft mit einem Wasserfall.  
Der falsche RitterBaccalaureusCarasco soll eben 
von Don Quixote erstochen werden, als rechts Sancho Pansa 
herbeieilt, und links sich Sanchos Freund durch Abnahme 
der grossen Nase zu erkennen giebt und um Gnade für den 
überwundenen Carasco bittet, links Rozinante, im Hintergrund] 
baumreiche Landschaft.   
Brief leserin. 
Ein junges Mädchen mit einem Schmuck liest bei Licht 
einen Liebesbrief. Dunkler Hintergrund. M. Salvador Car- 
mona sc. 1760.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.