Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunstwerke alter und neuer Zeit als Hülfsmittel für akademische Vorlesungen erworben
Person:
Pyl, Karl Theodor
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1607685
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1608219
Asklepios 
in ganzer Figur mit dem Schlangenstab, neben ihm 
ein Stern, wohl mit Bezug auf seine Astronomische 
Bedeutung. Beide in rothem Glastluss (Hygin Poet. 
Astr. II. 14. Tölken III. 1194.)! 
Pax 
und 
Abundautia 
reichen sich sitzend die Hände, Symbolische Auffas- 
sung (Tölken III. 1281) brauner Glasiiuss der vom 
Licht durchschienen eine himmelblaue Farbe annimmt. 
V01! 
Copien in Gypsabgüssen, 
demselben, in Berlin 1853 von mir 
angekauft. 
Centurie. 
1-14. Aegyptische Darstellungen. 
15-100. Griechische Götterdarstel- 
lungen. 
22. die drei capitolinischen Gottheiten J uppiter, J uno, 
Minerva. 23. die drei ihnen geheiligten Thiere Adler, 
Pfau, Eule (Tölken III. 96. 98.) 32. Schöner Kopf 
der Ceres mit Schleier und Aehrenkranz aus Phil. 
Hackerts Nachlass. (Tölken III. 210. a. Nachtr. 11.4.59.) 
75. Pan im Thierkreise umgeben von den 7 Gott- 
heiten der Wochentage, die in Wagen mit ihnen 
geheiligten Thieren fahren, aber, so viel sich bei der 
etwas zerstörten Paste erkennen lässt anders als die 
gewöhnliche Folge der Wochentage angeordnet sind, 
nämlich statt der Ordnung: 
l) Apoll, 2) Diana, 3) Mars, 4) Mercur, 5) Jup- 
piter, 6) Venus, 7) Saturn, sehen wir l) Apoll mit
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.