Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunstwerke alter und neuer Zeit als Hülfsmittel für akademische Vorlesungen erworben
Person:
Pyl, Karl Theodor
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1607685
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1608175
18 
sichtszügen und ihrer Körperhaltung eine edle Re- 
signation, eine religiöse Ergebung in einen höheren 
Willen ausgeprägt, die auf den Beschauer einen 
ebenso wirksamen Eindruck macht als die irnponirende 
Majestät der Götterbilder. Dieser Eindruck wird noch 
dadurch erhöht, dass man sich dieser Heroine ver- 
wandter dünkt, u. ihre Schicksale mitzuiiihlen versteht. 
TERRAKOTTEN. 
Diana 
mit 
der 
Fackel , 
Terrakottaügur 5" hoch, inwendig hohl, an der Rück- 
seite mit einer Oeffnung versehen, im Berliner Mu- 
seum von mir 1857 angekauft. Die Göttin mit einem 
Unter- und Obergewand bekleidet, steht mit überge- 
schlagenen Füssen und lehnt sich auf einen Felsen. 
Zu ihren Füssen sitzt ein Hund, der zu ihr empor- 
blickt. Vielleicht deutet die OeHnung an der Rück- 
seite darauf hin, dass die Terrakotta zum Aufbewah- 
ren von Räucherwerk diente. 
Trinkschaale 
aus Volci (Kylix) des Berliner Museums 1594 (Vgl. 
Gerhard Berl. Ant. Bildw. Neuer Erwerb. 1. p. 17.) 
Copie von Koch, 1857 in Berlin von mir angekauft. 
Diese Schaale mit rothem Grunde und schwarzer 
Malerei zeigt uns ausser mehreren Arabesken eine 
männliche Figur, deren Gewandung braun und weiss 
gemalt ist, mit einem Löwen kämpfend, vielleicht He- 
racles, aber ohne bezeichnende Attribute, darunter 
die Inschriü XAIPE KAI IIIEI TENAE (wülmod- Sei üöh-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.