Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunstwerke alter und neuer Zeit als Hülfsmittel für akademische Vorlesungen erworben
Person:
Pyl, Karl Theodor
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1607685
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1608151
Man hat deshalb geglaubt diese Statue mit einem 
Amor zusammen gruppiren zu müssen, wogegen sich 
aber schon Millingen ausgesprochen hat. Da Venus 
in unserem Bilde auf den Helm des Mars tritt, so 
ist wohl die Deutung richtig, dass sie als Liebesgöttin 
hier als Besiegerin der männlichen Kraft des Kriegs? 
gottes anzusehen ist. Darauf bezieht sich auch die 
Restauration der Arme, welche den Schild des Mars 
halten sollen, damit er der Venus als Spiegel diene. 
Der Eindruck, welchen diese Statue auf den 
Beschauer macht, liegt in der weiblichen Anmuth, 
die siegreich die männliche Kraft überwindet. 
Ariadne 
auf 
Naxos 
sitzende Statue des Dresdener Museums, 5' 6" hoch. 
(Vgl. O. Müller Handb. ed. Welker  412. p. 688. 
O. Jahn Arch. Beitr. p. 281 ff. I-Iettner die Bildwerke 
der KönigLAntikensammlg. zu Dresden p. 87. Nr. 386.) 
Diese Statue von Winckelmann Agrippina, von Bötti- 
ger Niobe benannt, ist als Muse ergänzt, indem ihr 
eine Flöte in die restaurirte Hand gegeben ist. Schon 
Becker und nach ihm Hettner und Andere haben 
durch Vergleichung des Mosaiks aus Salzburg (jetzt in 
Wien, abgebildet in Kreuzers Symbolik I. 55.  wel- 
ches den Mythos der Ariadne darstellt, nachgewiesen, 
dass hier Ariadne auf dem Felsen von Dia oder 
Naxos sitzend dargestellt ist, von Theseus verlas- 
sen, ihm traurig nachsehend, wie er zu Schiff davon 
segelt. Ich vervollständige diese Angabe nochdurch 
zwei Bemerkungen. Einerseits ist der Mund der 
Ariadne grade so geöffnet, wie es bei schmerzvollem
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.