Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunstwerke alter und neuer Zeit als Hülfsmittel für akademische Vorlesungen erworben
Person:
Pyl, Karl Theodor
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1607685
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1608090
10 
Poseidon. 
Sitzende ganze Figur auf Thon gemalt von Koch 
in Berlin. Copie einer Darstellung des Poseidon 
aus der berühmten Vase der Hochzeit des Herakles 
und der Hebe im Berliner Museum (Vgl. Gerh. Berl. 
Ant. Bildw. p. 299  301) Vasensammlung Nr. 1016 
in der Grösse des Originals 6.12 Zoll hoch. Poseidon 
mit langem Haar und Bart, unbekleidetem Oberleibe 
und herabfallendem Gewand, den Dreizack in der 
Hand sitzt auf einem Felsen. Die schöne Zeichnug 
gibt uns in dieser Figur das Ideal ehrwürdiger 
Männlichkeit, wie sie dem Beherrscher des Meeres 
zukommt, und wie sie noch in erhöhtem Masse dem 
Zeus inwohnt. Dieser Poseidon kann daher als Ge- 
genbild zur Juno angesehen werden, denn ebenso 
wie sie die Götterkönigin repräsentirt, erscheint uns 
in ihm das Bild der Majestät eines Götterkönigs. 
Pallas 
Athene. 
Statue 
des 
Dresdener 
Museums. 
Der behelmte Kopf und beide Arme sind nach 
dem Muster der Pallas vom Tempel zu Aegina von 
Rauch ergänzt. Der Torso ist 4' 9" hoch. (Vgl. 
Müller, D. a. K. I. X. 36. Overbeck, Vorles. p. 19. 
Göttling, Arch. Mus. zu Jena 3. Ausg. p. 76. Nr. 457). 
Nach Müllers und Wieselers, Göttlings und 
auch neuerdings Hettners (die Bildwerke der Kö- 
niglichen Antikensammlung in Dresden Nr. 143 p. 32.) 
Erklärungen haben wir die Statue als eine Nachbil- 
dung des alterthümlichen Bildes der Athene Polias
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.