Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Appiani [i. e. Andreas] - Domenico del Barbiere
Person:
Meyer, Julius Schmidt, Wilhelm Lücke, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1600064
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1607349
704 G-iorgio Barbarelli. 
     
 In Longford Castle. Padua, Casa Giustiniani Cavalli. 
61) Dame im Staatskleid. Nach C. u. C. von 75) Die Musen, Bildereyklus (früher im Palast 
Paris Bordone. Barbarigo in Venedig, wahrscheinlich die- 
selben Bilder, die Waagen im Kunstbl. 1846. 
I" LOVCYC, Sälnml- des Grafen Tadini- N0. 2. p. 6 als Werke Giorgioneserwähnt). 
62) Ein Ritter, der die Linke auf eine Krone 
legend, mit der Rechten nach der im Hin- Ebenda-i Cälßa Maldllnl- 
tergr. am Himmel erscheinenden Jungfrau 76) Wiederholung des Brustb in der NatwGal. 
deutet. Nach C. u. C. aus der Schule zu Edinburg (s.  
Lottes. P  L l 
aris, ouv 'e. 
In Madrid, Miiseo del Prado. 77) Das sog. Concert. Nach C. u. C. wahr- 
63) Madonna, mit (13111 Kind, zwigchgn der h1_ scheiiilich von einem Nachahmer des Sehe- 
Brigitte u. einem bärtigen Heiligen. Wahr- man del Piombo- S- Text- 
seheinlich einJugendwerk 'l'izian's. S. Text.  ,   
64) David mit Kopf und Schwert Goliaths, liin- Pilt (Zwlsßhen 361111110 u. ii.-Hie , Sa mm 1_ 
ter ihm Saul im Harnisch. Aus der Verfall-   Mänzom",  
zeit der venezianischen Schulz 78) IIalbhg. eines lllannes mit Guitarre. Nach 
C. u. C. im Stil Lottds. 
65 J InäIai_1ta'ndd' Algbdrosiänhäb M  Pavia, S. Franceseo di Paula. ' 
) osep mi eni in , we c em aria   H  S_ i i L 
Früchte reicht, daneben der kl. Johannes u. I9) Slby e 16x 
'1'0bias mit dem Engel. Von 0. Mündler in pctersburz, Gar 1,  
Burcädilardes Charge defndRomaliino F)" 80) Die Teehtert der Herodizis mit dem Haupte 
gesc rlebelm N30 1..  u' C" a? W911i Omes des Täufers. Nach C. u. C. von Bernardine 
untergeordneten Kunstlers, vielleicht des Licinia 
Calderara" 81) Maria mit dem Kind. Nacli C. u. C. wahr- 
Ebenda, Brei-a, scheinlicli von Moretto.  
66) Findung Mosis. Von Bonifazio. S?) AnbiPuälg degKölillgß. Nach C. u. C. ver- 
67) Wiederholung des Briistb. in der Nah-Gal. muth 1c von {Wo  0' 
zu Edinburg (s.  unter Loinazzds Namen , 
ii. für dessen Bildniss gehalten.  I   lämilf G12): B011. glhfäh FG l_ 
68) Der hl. Sebastian. Nach C. u. C. von einem 83) väixgäh ggf gar Büfüzltslflqljr (1231 teiflähmogiyää 
der Dossi. b"   
im Pagenkostiim. Nach (j. u. C. in der Art 
Manchester, Samml. Humphrey de des della Vecchia. 
'l'rafford.  1   
69) Christus u. die Samariterin. Nach C. u. C. Lbcnada" GaL du? (Jap: tPLSQ 
vielleicht von Roeco Marcone. 34) Hällxlbf- ßlälllbif 13:23 zeäfexlhlitälläälg: einLUn- 
ge euer   r   .ii.  in 
München, Pinakothek. der Art Savoldds. 
"0) S'b ll t  lein 'l"tel Eitelk  S. 85) Halbf- eines Mönche"  
( Taxi e (um el ( l D 01 86) Izzlalbfz eines lllannes mit fLi-inbrust. Nach 
71) Briistb. eines Mannes in Fuclispelz, angebl. U u- (J- emnscilones Yenezmnwcheß PUVÜTl-t, 
eines Fugger. Nach C. u. C. von Palma. ab" ausflPateler Zelt 
Vecchio oder einem seiner unmittelbaren 57) Hl- Fmnlhe- 
Nachfolgen Ebenda, Gal. Colonna. 
 u Es)   
72) Wiederholung des Brustb. in der Nat-Gal. rexälfänlägez Fräuler:   n e!" 
zu Edinburg, in della Vecchials Manier, an- 5 
gebl. Bildniss des Fiirsten Antoiiello von Ebenda, Gar (Jim-am), 
Palerm" 89) Mann]. und weibl. Brustb. mit Heiligen_ 
Oldenburg, Grossherz. Museum.  go)äääläiig'gines Mannes in schwarzer KIEL 
73) Zwei Frauen, zwischen ihnen eine inännl. dung Nach C_ u_ C_ von einem Nachfolger 
Gestalt in Halbdunkel, Halbf. des Sebastian de) Piomba 
704 
G-iorgig 
Oxford, Christchurch Hall. 
74) Pan und ein Satyr, nebst zwei anderen Fi- 
guren. Sehr schadhaft. 
Ebenda, Gal. Doria. 
91) die 'l'0chter der Herodias mit dem Hallpte 
des Täufers. Halbf. Von Pordenone. 4,1
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.