Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Appiani [i. e. Andreas] - Domenico del Barbiere
Person:
Meyer, Julius Schmidt, Wilhelm Lücke, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1600064
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1606730
Hendrik van Balen 
 
18) Jupiter entführt die Europa. Nach dem Bild in  
der Belvedere- Galerie in Wien photogr. von  
Miethke und Wawra. Wien. (1873.] F01. 
19) Math. de Halan, Gouverneur von Batavia. S. Le   
d e b 0 e r so.  
s. v a n Man d er, Het Schilder Boeck, Fol. 208 a. - 
Hou b raken, De groote Shauburgh etc. I. 81. -i 
G. de Bie, Het Gulden- Cabinet.  Oampo; 
W e y e r m a n, De Leven-Beschryvingen. I. 349. 
 D es o am p s , La Vie des peintres flam. etc. I. 
237.  I mme rz eel, De Levens en Werken etc. 
 B iogr. n ationale de Belgique. 1866. 
 Heineken, Dict.  Brulliot, Dict. des 
Monogn, I. 990. III. 566. 
Notizen aus dem handschriftlichen Nachlass von 
Otto Mündler. 
ü ü i 
Jan van Balen, Maler, Sohn des Vo- 
rigen, geb. 1611 zu Antwerpen, -1- daselbst 
1654. Er bildete sich unter der Leitung seines 
Vaters und besuchte dann Italien , von wo er 
1642 nach Antwerpen zuriickkehrte. Seine Ma- 
lereien, in denen er besonders gern Kindergrup- 
pen, Engel und Amoretten darstellte, haben ein 
frisches und heiteres Kolorit und erinnern öfters, 
an die Bilder Albanfs, die er mit Vorliebe stu-  
dirte. Die Belvedere -Gslerie in Wien besitzt' 
unter mehreren Bildern Balen's eine Kopie des-  
selben nach Rubens" Liebesgarten. Das Dres- 
dener Gemälde mit der nämlichen Komposition, 
das als Original Berühmtheit hat, ist wahr- 
scheinlich auch nur eine Kopie, und zwar, nach 
dem Urtheil Otto Mündlefs, gleichfalls von der 
Hand des Jan v. Balen. Das Originalgemälde 
befindet sich im Museum zu Madrid.  Zwei 
Brüder dieses B. waren gleichfalls Maler : G a s  
par (geb. 1615) und Hendrik (geb. 1620). 
Selbstbildniss des Künstlers, gest. von W. 
Hollar, in: C. de Bie, het Gulden-Cabinet. 
 Bailester. 643 
 
Alter. Er war ein Schüler von Arnold Houbra- 
ken, in dessen Manier er zahlreiche Historien- 
bilder und Landschaften malte. Auch im Porträt- 
fach war er thätig, und die meisten der von und 
nach ihm radirten Bll. sind Bildnisse. (Die Be- 
schreibung der Stadt Dordrecht, als deren Her- 
ausgeber dieser Maler in Naglefs Kiinstlerlex. 
bezeichnet wird, ist vom Vater desselben, der; 
gleichfalls den 'l'aufnamen Matthys hatte; sie 
erschien im J. 1677.) 
a) Von ihm radirt: 
1) P. Both, holländ. Generalgouverneur von Indien 
(1-1615). Hüftbild. F01. 
2) J. P. Koen, holl. Generalgouverneur von Indien. 
Hüftbild. F01. 
3) Jac. Specks, holl. Generalgouverneur von Indien. 
Hüftb. F01. 
4) Gornelis Speelmann, holl. Generalgouv. von In- 
dien (1628-1684). Hüftb. Fol. 
Nach ihm photographirt  
Maria mit dem schlafenden Christuskind, dem kl. 
Johannes und Heiligen. Nach dem Original in 
der Belvedere-Gal. in Wien photographirt von 
Miethke und Wawra. 1873. kl. Fol. 
s. Descamp s, La vie des peintres etc. II. 193. 
Biographie nationale de Belgiqne. 1866. 
 LützovWs Zeitschr. Il. 48. 
'14 x äk 
Balen. Pieter Balen, Maler, geb. 1580 zu, 
Lüttich. Er erhielt den ersten Unterricht bei 
Jan Ramaye, einem Schüler von Lambert Lom- 
bardus, studirte später in Italien und kehrte 
dann nach Lüttich zurück, wo er noch 1656 am! 
Leben war. Er soll nur Kabinetstücke kleinenl 
Formates gemalt haben; eine Ausnahme wäre! 
dann die in großen Dimensionen ausgeführte  
Dreieinigkeit in der Kirche St. Christoifel zu 
L ü tt i eh. 
s. Immerzeel, De Levens en Werken etc.  
Biographie nationale de Belgiquekßgeö. 
x 
Balen. Matthijs Balen, Maler und Radi- 
rer, geb. 1684 in Dordrecht, -i- daselbst in hohem 
b) Nach ihm radirt: 
1) H. Brouwer, holländ. Generalgouv. von Indien 
 p. J. I. edebo er so. 
2) J. Camphiuys, hol]. Generalgonv. von Indien, 
Naturforscher und Historiker (1635  1695). 
Hüftb. M. Balen del. D. Jonzman so. F01. 
3) Matth. de Haan, holl, Generalgouv. von Indien 
(1724-1729). Hüftb. M. Balen del. J. Lede- 
bo e r so. Fol. 
4) Corn. van der Lyn, holl. Generalgouv. von In- 
dien (1645-1650). Hüftb. M. Balen del. Jong- 
man so. F01. 
5) Abr. van Riebeck, hol]. Generalgouv. von Indien 
(1653-1713). Hüftb. M. Balen de]. J. Lede- 
b o er so. F01. 
6) Heim. Swaardekroon , holl. Generalgouv. von 
Indien. Hüftb. M. Balen. Dirk Jongmans so. 
F01. 
s. Van G001, De nieuwe Sohouburg. II. 55. 56. 
 Van Eynden en Van der Willigen, Ge- 
sohiedenis etc. II. 17.  Immerzeel, De Le- 
vens en Werken etc. 
W. Engclmann. 
Balester (oder Ballester). J oaquin Ba- 
les ter, Kupferstecher in Madrid,  zu Anfang 
des 19. Jahrh. 
Von ihm gestochen: 
1) David in Reue. 4. 
2) Job wird von seinem Weihe verspottet. Nach 
M. S. Maella. 4. 
3) Der todte Christus. Nach Alonso C an o. In der 
Galcographie von Madrid. 
4-7) 4 Bll. für die 1780 in Madrid bei J. Ibarra 
erschienene Prachtausgabe des Don Quixote von 
Cervantes: E1 ingenioso hidalgo Don Quixote 
de la Mancha etc. 4 Bde. gr. 4. 
8) Ein allegorisches B1. für; La Musica, poema por 
Th. Yriarte. Madrid. 1779. gr. 8. 
9) Ansicht von Aranjuez. Rcy. qu. F01. Zu einer 
Folge von 7 Bll. gehörig, die von B., S. Car- 
mona, F. Selma u. A. gestochen sind. 
10-13) 4 Bll., Grnnd- und Aufriss und Details der 
Kathedrale von Sevilla. Nach der Zeichnung von 
Miguel Fernandez, 1776. 
14) Karl 111., König von Spanien, 1716-88. Hüft- 
81 4'
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.