Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Appiani [i. e. Andreas] - Domenico del Barbiere
Person:
Meyer, Julius Schmidt, Wilhelm Lücke, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1600064
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1600711
Mai-eo Angeli del Moro. 41 
 
detto del Moro  das aber, da es von einem F. Zeichen M und  Kopie von Meld 011a" s B1. 
Mazzola 1733 überrnalt worden, die Hand des nach P1112112 äageädiälhg-s ä- sä-hgi _n ähnmhu Zeh 
Meisters nicht mehr erkennen lässt. Dass Marco 6km m, qm, das Ginge zefähen Wirklich auf 
seinem Vater bei Wandmalereien in Murano be- 11118019 bezlehtg 0d" 011,88 nicht vlelmßihr am 
hnolßich ew h b  t d. l Nachbildung des Meldolla. sehen ist, scheint frag- 
u g esen: a en- Wlr u" er lesem gese: "am lieh. Bartsch freilich schreibt es dem Angolo zu. 
 Auch hat Mareo wie sein Vater in Miniatur Zweifßlhßft-   f  r S1) l  E 
gemalt. Fioravanti (s. Literatur) nennt ihn sogar 4) Augflstusi dem die um" "X136": 1 Y [e (1.18 r' 
   7 seheinung der Madonna mit dem Kinde in den 
(1.611 besten hilmaturmalgr Venedlgs m) uild be: Wolken zeigt. MARCO A. v. F. qu. F01. B. 3. 
richtet zugleich, dass sich der Kunstler viel riiit L vor: Apud Gamociuln 
mathematischen und perspektivischen Studien Dies mvienaicht die nßygtgnälng' diägei- 
    '8 l-  s  von ona- 
abgegfaäen habe"  Als Kupferstechel am M' isldiicgniiiighctharmiiggiirni)aädxsgtimgein lässt (nach 
sorgfältiger als sein Vater in der Ausfuhruiig. Mariette). Sollte es Alädr. v3): agin grinste-rät; 
      Q f  1  e an eserwa. n 
Seine Stiche sind gezeichnet. Maico oder Mareho ägfngäggndafäLPu 3:651, dfrzerichäigen Namen und 
Angolo, Marco A., auch bloss M. A., zuweilen  als nach Tizian gestochen.  
mit dem Zusatz V. (Veronese) und nur einmal 51511111161 E1116 NYmPhß umßrmend- Tal m laßmla 
mit dem Zusatz. dito del Mol-Q  belta etc. Mareo Angolo F. 1565i. kl. Fol.  4. 
s. Vasari , ed. Le Moniiier. IX. 184.  Fiora- (Üäift ungezilrgäelilikitdgniäätgäeglflili 620i?" 
vanti, Specchio di Scienza. lib. I. cap. 15.  F01 E O5     
Dal Pozzo , Le Vite de' Pittori etc. Veronesi.    .4 , 
p. 70.  Zanetti, Della Pittura Veneziana. Uäritalgälgäiäegrllinlrä gfläiäuo  ANGOLO  v' 1' 
P' 384'  Lanzh .st?na P.itmn?a' Inlwa S] Herkules die Hydra tödteiid. Ohne Bezeichn. 
VI. 116.  Moschini, Guido. di Venezia. I. kl qn F61 B 6 
  IL 410"  B e ma s eo n 1' Stum" 9) Der Liebesgarteiia Von Manclälen Hvurde die 31kg 
i. pn W_ Ungeh flndung dem Tizian ziigesc rie en. Ques 
il Giardiu del uago Die d'Amore etc. Ohne Bez. 
F 1. B. 8. 
Meroo Aiigeli de] Moro als Redirer. OL vor den Versen 
Amarc? (3191 hält? äadläe 1m Säue slgmes Vatersg 10) iLLvsr. IOANBS n VALETA Msorlvs MAGIBTBR nu- 
us W69 en um enr enouvlelw es Types e LIGIONIS HIBROEOLIMITANIE. Nach Tizian. 
des Manlöres des Maltres Gfaveurs  30) be" Brustbild. Profil nach links in achteckiger Ein- 
hauptet: dass Benett-O Stefan den Suchen Mm" fassung. Elpis Eros Pistis mihi nunc caput ecee 
cds die Behandlung des Corn. Cort zugefügt und coroiiant 1565. Links unten: ferando bette (d. n. 
sie dadurch verdorben habe ist mir unbekannt. o 
     '  :    4. F llt B. 
Vielleicht liegt hier eine Verwechslung vor. Seiäää)? rechts "ABGBO M 5T B] 
B. Stefani hatte verschiedene Kompositionen   v 
Marcds gestochen oder verlegt; einige darunter I. IOANBS n VALBTA MAGNS MAGIBTBIV. iiosri- 
tragen ein Monogramm mvi, das indessen nur rsnis riiiiiiosoLiiir-riiuo. ElpiS Eros Pistis 
durch Marco Angele Veronese Inventor erklärt merltum cariut eoce cororiant M  n ändxv. 
werden kann und nicht auf eigenhändige Aus- ääeniäns m" R Bemnh E Mr" u" am 
führung deutet. Bei der Ausführung des folgeii- n Bälsläräläziferh 
den Verzeichnisses verdanke ich viel den Mzt- Kopie von M_ Rom 3100, 
511917147199" von JI- Tkauszng- Folgende Bll., die ohne Bezeichii. sind und 
, bei Bartsch fehlen, werden nach Mittheil. Icon 
M v I '70, L. Gruner ihm im Dresdener Kabinct zuge- 
- ' ' v.  'x schrieben. 
W   1131311. Familie. kl. qu. Fol. 
M .  12 Erziehung des Jupiter. 16. 
  13) Neptun auf dem Meere, mit vielen Meer- 
göttern, Amorinen u. s. w. Fol. 
14 Perseus bei derenthau tetenGorgo. kl. Fol. 
  P  
9. VOn ihm radirt: 15 Die junge Frau im Naehen zu der ein 
1    Y d 
1) Taufe Christi. Se chi fu senza macula etc. äklalzfeiilln gmd bnngh X01. grüß??? 
MABCO nucoro (IITO am. Moiio. v. r. Benedetto sitzt kl 611119153151 von cm g 
äteiäfam excude: cum priuilegio. gr. qu. Pol. Dies ist W131 m; Kopie mmn Giorgio giüägä 
  B1. von 1543 (B. 65 . 1 h r Pasßßv.  
2) Pietä. Christus unter dem Kreuze betrauert. No. (55 sagt, dass gieiizrinwlgßgiseiza del Moiio zuge- 
Neben den Füsscn der Magdalena das dritte svcärllägä? xerfääräih glaube m" Umeclm Auch 
Zexchel] m dem Tafelchäm Unten: Üunmm 16) Grosse Landschaft mit der nackten Venus 
INXQITATES NOBTRAS. Esaias 53. Venetiis apud und Adonis, der an ihrer Seite ruht gn 
Lucam Bertelum. Anno M  D  Lxxri. Fol. qm FOL 
gghlä 221213103 I" 42' Nagleh Monogl" IV' 17] Die Stickstube. Mehrere Frauen und Mäd- 
      chen mit Stickereien beschäftigt. 8. 
 gmißcäiääßlifm "a" m"   W01 das bei Batista als N0. 57 er- 
3) Vermiilurig der hl. Katharina. Mit dem zweiten wahnte Blatt. 
Meyer, Künstler-Lexikon. II. 6
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.