Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Appiani [i. e. Andreas] - Domenico del Barbiere
Person:
Meyer, Julius Schmidt, Wilhelm Lücke, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1600064
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1605238
Aybar 
Ximenez 
Ayres do Quental. 493 
eine Anbetung der Könige, alle vom J. 1682. Ayrer. Johann Ayrer, vhinterliess Zeich- 
Komposition, Zeichnung und Bewegung der nungen, welche einen geschickten Dilettanten 
Figuren erinnern an die römische Schule zu verrathenu, bemerktNagler (Monogr. I. N0. 1782). 
Ende des 16. Jahrh. Francisco Ximenez hatte Er nennt von ihm eine Zeichnung, mit I. A. 15,79, 
lange Zeit in Rom studirt, und Aybar arbeitete die den hl. Franziskus nach Dürer's Holzschnitt 
zeitlebens in dessen Weise. (B. 110) vorstelle; sie sei mit der Feder umrissen 
s. Pon z , Viage de Espaiia.  C ean Bermu- und mit Farben übergangen. 
de z, DicC. W. Schmidt. 
Lefoft- Ayrer. Christian Victor Ayrer, Radirer, 
Aylesforll. He neag e Fin eh E arl of Dlietieiit , geil um 1645 zu 
A y l e s f o r d , früher Lord Gucrnsey, Radirer , 6x _ Nürnberg, Wal. daseibst 
geb. 1751 , 1- 1812, verdient zufolge Ottley einen 601m 41-139- Inspektor am Spital zum h1_ 
ausgezeichnetenPlatz unter denDilettanten seiner Geist und _l. l7l9_ Naglel-"s 
Zeit. Ein großer Bewunderer der Landschaften Vermutungen über ihn, dass er Goldschmied und 
von Reinbmfuldti 1st er m Samen Rajdirungexf 6mm ein Verwandter der sächsischen Familie gleichen 
der glücklichsten Nachahmer dieses Meisters. Namens gewesen, sind vollkommen wie Ayl-el-is 
Manchmal bezeichnet er seine Blatter mitA unter Bliiitei. sind als bloße Versuelie zu beii.eeliien_ 
Beifügung eines Datums und hie und da. eines A_ Ansinnen, 
Tltels; doch fehlen dies? 1261111281911611 m den 1) Bildniss des Künstlers. Vir Nobilissinius  
ersten Drucken oft. Wir fuhren die Bll. nach Christianes vieion Ayeiei e Lanzek An- 
Ottley auf, der sie nach ihrer Größe zu Folgen iistes Xellodochii ad spil-itum S, ein, 
vereinigt hat, obschon sie keine Nummern tra- jEtatis LIX A". MDCCV. P. D ecker 
geni Ottley kann übrigens nicht sagen, ob seine jllnißr Pinxit. P- D ß 01W I m- MWS 80'111)" 
Aufzählung vollständig sei. _ Sit- Fol-      
1) Thomas Stapletonus. Anglus jEtat, Anno LXIII. z) "j- Dets- Vir nob11's5_1muS'  Chnshanus 
Brustb., beinahe von vorn, mit hoher Mütze. vmmr Ayrer  Statt Antlstes etc' FOL 
Ohne Bezeichnung. gr. 8.   
2-5) Ländliche Ansichten. Folge von 4 Bll. 1795. Von Ihm  1 
kl. qu. S. 1) Paulus Ayrer Pa. N0. Von Lands Eck Fürst- 
6-11) Ländliche Ansichten. Folge von 6 Bll. gr. licher Hohenzollerischer Hoifmeister etc. Alt. 
qu. S. Auf dem 1. steht: T. Malchair del. Su. 44. Ohri. Vict. Ayrer fec. 1667. 12. 
12) Ein Kuhstall im Feld. Links im Himmel A fecit 2) Georgius Guillelmus Ayrer P. Nor: G. V. A. 
1794. qu. 4. fec. ad vivum. C. V. A. fec. in zere (s. das obige 
13) Eine Hütte und Wassermühle. qu. 4. Moiiogramin). 12. 
14) Theil eines alten Bauernhauses. gr. qu. 4. 3) Julius Ayrer: P: N: tet. 46. Reinhart pinx. 
15-18) Bauernhütten. Folge von 4Bll. gr. qu. 4. G. V. A. fecit. 8. 
19) Bauernhaus. gr. qu. 4. 4) Peter Obermaier der 1Eltere Burger in Nurnberg 
s. Ottl ey, Notices.  L e Blan c , Manuel.  abconterfeit in Jar 1520. Mit dem aus H und 
W_ Schmidt P ziilsaminverngesetzteii llkifonägä. äilleä äggh äoätes 
i  Wil en. a en.    ec.  io  
Mäglliner. I". Aylin e r , moderner englischer 5) ärmer loberägäir   Jarc lemli H?  
a en un ntersc i" t.    ec.  
Nach ihm gestochen und lithographirt: F01?!) y  
1) John Twemlow v. Hatherton, Chirurg. Gest. uns Pijääjfmtijifftoilejgiäfläi: Eälggifewgisijü 
von S. W. Re yn olds. Privatplatte, mit Wap- radirt, oder olfNo. 5 etwa. eine Kopie von N0. 4 
Pem 4'  Ab- 
2) Thomas TWEIDIOW v. Alsager. Lithogr. von J .W. S G W Panier gverzeichnis von Nümeer er 
Giles. Privatplatte, mit Wappen. 4.    i- ' . g 
_  Portraten. lNurnb. 1:90, und 1. Nachtrag 1801. 
5' Cata1'EVan5'1I' 394-  Brulliot, Monogr. I. N0. 2467. II. N0. 517. 
W- Ecselmwic-  Nagler, Monogr. II. N0. 764. 782. iii. 
Aylmer. J. B. A yliner, englischer Land- N0, 1345, 
schaftsmaler des 19. Jahrh., machte Rei- W. Schmidt. 
.2 sen in den Niederlanden und Italien. Von Ayrer. J u 3 eine Ayrer, geh zu Danzig 
ihm kommen schöne Zeichnungen und 1704, Schülerin von Dumas, malte Bildnisse und 
Aquarelle VQT- Genrebilder in Miniatur. Sie war die Tante und 
Nach ihm gestochen und geselmiiien: erstgkiLchrerin des beruhmten Daniel Chodo- 
 wie  
Uäficlälfnä E3212???  Scymh Calabrla" Gast s. F ü s s li , Künstlerlexikon.  Fiorillo , Eiesch. 
2) Ein Theil des Marktplatzes von Lüttich. Mit der Ma-lelel In Deutschland. III. _  
dem obigen Monogramme. In Holz geschnitten  E n g e  i Danlel Chodowleckl s Sammt" 
von G. P. Nicholls zu: W. Scott, The Lady hebe Kupferstmhi 1857" P' XXXIIL  
of the Lake. Edinburgh 1853.   W' SchmzdL 
s. Le Blanc, Manuel, unter Oook.  Nagler, Ayres- Ayres C10 Qußntal S011 der Sage 
Monogr. I. 84. nach zu Thom ar in Portugal, zur Zeit des 
W. Schmidt. Königs Emanuel (1495-1521), das Kloster des
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.