Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Appiani [i. e. Andreas] - Domenico del Barbiere
Person:
Meyer, Julius Schmidt, Wilhelm Lücke, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1600064
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1605068
476 Antonio Averulino  Aviani. 
 
noch durch eine sehr bcmerkenswerthe Beschrei- der die Oelmalerei betr. Stelle.  Zani , EI, 
bung des neuen Verfahrens der Oelmalerei, die ßißioP; ii- 304- (ßiniseeuße kTiii-Sßhß Notizen: 
sich übrigens nur in der Handschrift der Maglia-  Cimäiiiiia w Siom dfiia Scuiiuia- ii- 5 
beechiana befindet. Um 1464 war also diese Me- "i'd 17g".  Peikmg lusca" Scuiptois- i 
     166-168.  Burckhardt, Geschichte de 
thode In Italien wenigstens ihren allgemeinen Renaissance in Itahelh PP_ 21_ 29. 43_ 62 He 
Grundzügen nach bekannt; Filarete erwähnt 225.  Ricci, Storla dell' architettura. II: 3615 
ausdrücklich, dass Jan van Eyßk und Resier van 578. 612. 0211. 622. 62a. 649. 672. 674.111. 41b- 
der Weyden sie anwendeten. Die Beschreibung  Ginstillialli, Descrizione del concilio Fio 
(übersetzt bei Eastlake , s. Literatur) findet sich rentino. (Fr. K11 gier, Kunstgesch. II. 615, un 
im 24. Buche, sie ist jedenfalls die erste in Ita- L Ü hkßi Pißsiiii f97-)_  Riingß, BfIC-kstein 
lien , welche sich über die flandrische Erfindung ß-Tßhltßktllr Italien s. b. Folge, Bl. 1-33, Anm; 
der Oelmalerei auslässt: ob nach Versuchen der in"; fiiis Qspedaie i" Maliaili illngii")  
Florentiner oder nach Berichten fremder Maler Phnfiiiiicii "i Piiotographie m! La "iimäi 
    ' di Artisn 1tal1a111. Dispensa ÄIl.  hin Brie 
wird schwer zu entscheiden sein. Verfasst 1st von Averlim, vom 20_ Den 1451 an Piero (d 
dieselbe wol erst im Herbst 1464, da sie sich in gosimo) de" Medici in; 11 nuoiiuortr Vn] 
der IIandschrift der Palatina nicht findet. 82; er dankt darin für seine Empfehlung an de] 
Averlinds umfassender Phantasie war nichts Hfiiiii (Woi Hßizoä V0" Miiiiaiiiil d" ihm vie 
zu groß und seiner Aufmerksamkeit nichts zu Liebe erwelse' 
gering. Für die öffentlichen Aufgaben wie für Jamm- 
die Bedürfnisse des Privatlebens hatte er Sinn Avegani. Saverio Avesani oder Avve, 
und Verständniss. Ueber den Palast des Podesta sani, Kriegsbaumeister, geb. 1690 zu Verona 
vergisst er auch das Gefingniss nicht, das da- lernte bei Michel Angelo Cornale zeichnen um 
mit verbunden sein soll und fordert für dasselbe bei Antonio Jansich Architektur. In V eron; 
durchweg eine gute Beleuchtung. Darin werden lieferte er viele Zeichnungen zu Privatbauten 
die Gefangenen ihren Vergehen gemäss in einer sowie (liejenigen zu den Kastellen S. Bkiliee um 
Stufenfolge untergebracht: in den besten Räu- S_ Pietro, Später war er als Ingenieurin Dar 
111911 die iiisoiveiiteii Sßhiiiiiiielä dann in immer matien thätig und zeichnete sich namentlich 1715 
härterem Kerker die Räuber, Vcrwandtenmör- 1716 und 1717 beim Tiirkenkriege aus Gemein 
der, die Ketzer, die Hochverräther. Behaglich und Sam mit dem Ingenieur Colonello Melchiorl- 
schön andererseits will der Künstler den häus- machte er zuletzt eine Aufnahme der venezia_ 
liehen Herd für die vornehme Welt gestalten. ni5ch-türki5chen Grenzßn in Dalmatien um 
Den bildnerischen Schmuck solle Luca della A1banien_ 
Robbia machen; was aber die Theorie über den S Da] 1)OZZ0 Aggiunta_ P_ 31_  Zam Enoi l 
Feuerungsapparat anlangt, so bemerkt Ricci,  ' Jämm c" 
wie weit hierin Averlino sogar Battista Alberti  
iibertridt. Der Thcil, der das Holz aufnimmt, Nach ihm gestochen: 
wird von starkem Eisen konstruirt; davor ist I) Gnmdris: Prom und Durchschnitt deSTh 
dann ein Bronzefuss, dessen Deckel von einem zu Verona: Nach Avesaniis Zeichnung gesizatwyecf: 
nackten Putto gebildet wird, aus welchem Was- FR zu c Uhr gn qm 1110i   
serdämpfe stark in das Feuer hineinblasen, und 2) Plan von Verona und einige Vignetten, welche 
der nach jeder Seite hingewendet werden kann. verschiedene Baulichkeiten der Stadt vorstellen 
Averlino starb 69 Jahre alt in Rom und wurde Gest. von D ems. In dem Buche: Verona illn- 
in S. Maria sopra Minerva begraben, wo vor ihm Strate- 
1455 auch Fra Giovanni (Angelico da Fiesole) W- Schmidt- 
seine letzte Ruhestätte gefunden hatte. Avetm Gennam Ave m, Qmamentist im 
s. Vasari, Ed. Le Monnier. III. 287. 294. etc. 19, Jahr-h Unter dgr Regierung Ferdinand IL 
(3128)- wGßßttaäiitRaßjßolß-i; dioäßßßäfaßä IV Königs von Neapel, führte er im Schlosse v0; 
ValientiniäyIia Baziiliiägiiiaticana. 111.131 (mit Igaselitii die Qrägimentälilier winde und der 
Abbildungen der Thiir von S. Peterl-Ciam- "PPe es iirdc lgen  ronsaä s am M311 
pini, Monum. I. 43, gibt ganz unbrauchbare firwahnt von Ihm noch eine Anzahl Basrehefs, 
Abbildungen. (Ungen)  Miiano e i] suo 1m Hauptschlafgemach des Palastes Stagliano zu 
territorio. II. 406.  Verri, Storia di Milano Neapel, die nach den Zeichnungen des Archi- 
(Abbildung eines Hauses).  D es crizioire takten G. Turi ausgeführt sind. 
storica delP ospedale mag iore etc. Milano Bram-   7  
billa. 12.  Notizie isgtoriche relative hFran- S" 511211023 ägniqgittiäedidgasälil? Qeüzilehzltläläiusgslfä 
cesco Sforza etc. Mllano, Riola 1829.  Mo- von Ohiarini 1862 Iv_ 327'_ v_ 828 
rel li, Bibliot. manuscr. Graeea et Latina, Aleam Pincha" 
Bassano 1802. I. 412. u. ö. (Beschreibung des      
Codex in derMarciana in Venedig).  Morelli, Äviania 5- Girolamo Aviaiii da TTCViSO. 
Notizia etc. da un Anonimo. pp. 161 1T. 169 ff.     
(berichtet über das Manuskript des Meisters.)-- Anallh Frances C0 AVWIli, Miiier, im 
E a s t 1 ak e , Materials for a History of Oil ersten Drittel des 17. Jahrh, wie man angibt, zu 
Painting. II. 21 ff. 63 ff. und Uebersetzung Vieenza geb., wo er wenigstens vielfach thätig
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.