Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Appiani [i. e. Andreas] - Domenico del Barbiere
Person:
Meyer, Julius Schmidt, Wilhelm Lücke, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1600064
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1604778
LLÄ 
Miguel de Ausola 
Miguel de Ausola 1    William Austin. 447 
 
Landschaften, die nach Nagler von geringem und dessen Gemalin (Jaecilie Neville, die vier 
Werthe sein sollen. 6 solche Bll. befinden sich in Töchter des Grafen mit ihren Gatten und andere 
Salzmanrfs Heinrich Glaskopf. 1820. Auch in Glieder der Familie Neville dar. 
der Lithographie hat er sich versucht. Flaxinan nrtheilte wol zu enthusiastisch: Die 
s. Neuer Nekrolog der Deutschen. Weimar Figuren sind so natürlich und anmutig, die 
1853. Jahi-g. 1851. No. 827. Architektur so reich und geschmackvoll, dass 
W- Schmidt- kein gleichzeitiges Bildwerk derselben Art in 
Ausola. Miguel de Ausola, Baumeister Italien sie übertrifft, obgleich Donatello und 
und Lehrer seines Sohnes Juan, scheint gleich Ghibei-ti damals lebten. 
diesem an der Kirche zu Eybar in Guipuzcoa S_ walpoh), Anecdotes 01' painting, I. 38.  
gearbeitet zu haben, da Juan nach der Vollen- I. übke, Gesch. der Plastik. p. 440.  Flex- 
dung des Thuriues im J. 1662 neben seinen eige- III M1 7 LßßtuTeS 011 Sßllllltllfe- PP- 44- 45-  
nen Arbeiten auch die seines Vaters taxiren liess. Alibililllläelf filldßd Sich P11 D {l gfiale, lhe 
Antiquities 01 "Warwickshire. 1656. p. 354. 
Juan de Ausola, Sohn des Miguel de Gestochen von W. Hollar (Pßrthey 2357)  
Ausola, baute von 1646 bis 1662 die Kapellen Briitoll, Awhit- entlklufiies-ÄV-  bfof" 
und den Thurm der Plarrkirche von Eybar in hlarldil) Mggämental emgms "i Great Butan" 
Guipuzcoa nach den Zeichnungen des Jesuiten p Notiz; 1,07; Et W_ bnger w M. Altham. 
Francisco de Issasi. Alm Findung 
5' Llaguno y Anurola" Nomäiliä: äslnläen Austin. "William Austin, Zeichner und 
Aussandon. Hippolyte Aussandon Ma_ Kupferstecher, geb. zu London um 1730, lernte 
1er b P  1836 S hell  H 'V  das Stechen bei George Bickham. Da er aber 
' ge 'zu aus  t c u el von Oface e! wenig Erfolg im Kiipferstiche hatte, ward er 
"hat" gleyre und P11?" nliliti)  und Zeichenlehrer, und betrieb zugleich einen Handel 
Portrats, welche er von 1Std im Salon ausstellte. mit SticheIL Seine meisten Blätter sind Lamm 
5' Beuieh Dm"  ü x schaften; ausserdem stach er auch noch eine 
Ausse, s_ Memlinc. gälrlgä 33100 lpßlätischen Karikaturen in Bistei- 
Allßißll- William Anstoß, Mßtßlleießsßr Bildniss des Künstlers  nur. William Austin, 
des 15. Jahrh. in England. Sein Hauptwerk Sind Drawiiig Master OfBIlglltOIIII. Kniestück, sitzend. 
die Figuren an demprächtigen Grabmal Richards Edllld. Scott delß. Jas. Godby scnlpß. Publ. 
von Beauchainp, Grafen von Warwiek (i 1439),  Mamh 25- 1899, bY W- Allsiin N0. '39 Grüßt 
das sich in einer dem Chor der Kollegialkirche Russen Stieet BYISMOU- kl-flßl-  _V 
zu Warwiek angebauten Kapelle befindet. Die  goäge von 6 Bu Pohtlbcher hankawrem 
Kapelle, die der Graf selbst testamentarisch gc- qui) 13km Ch Spies attacked by British Beet 
stiftet, wurde im J. 1443 angefangen und 21 Jahre W_ Ausün, 178a 2) The Spanish Dom, 
Später VOÜCUÜQÜ- overtaken by an Ancient Briten. '3) Bri- 
Die von Austen nach Holzmodellen ausgeführ- tish Invalid driviiig Foreign Animals from 
ten Theile des Monumentes sind; die Statue des the Camp. 4) Publie Ordinary. 5] A 
Gr-rafen Richard, der liegend in seiner Rüstung PeeP illto {CamP lflichensbY a" "e? 
dargestellt ist mit dem Helme zur Seite des Ko- äiilllilfggd Mggegecrultlng ergeant an 
pfes, einem Baren mit Maulkorb und einem Greif 7_10) The Ruins of Pahhyra. 4 BIL qm FOL 
zu den Fusseii; ferner vierzehn Statuetten von 7) The grand Entmnce mm the Temple of the 
Leidtragenden und 18 kleine Engelsgestalten. Sun in Palmyra. 8) The Reinains cf the 
Das Messinggitter, welches die Statue des Gra- great Temple in Pallmyra from the North 
fen schützt, ist gleichfalls von Austen gefertigt. West. 9] A geiieral prospect of Palmyra 
Barth. Lambespring, ein holländischer Gold- frßm 1118 Nßrilljllltßßi- 10) T116 anßißllß City 
arbeiter in London, übernahm die Ziselirung, of Palrnyra, as it_ 110W aPPeaTS- 
Vergoldung und Politur aller Erztheile und 113128120"? E" m. Ollgllljal dspleilälää 2 32' 
aiisserdem die Lieferung von 14 vergoldeten und afn 1:11 e" T8221"? . o" (m3.   m? O  
   p e 0 Nesta. Xirgins going to 
eniaillirten Wappen. Jede Langseite des mar- Samüce am 
inornen Unterbaues enthält elf Abtheilungen von 12) An Egyptian QbelislL The Senate House 
ungleicher Größe, jede Schmalseite fünf. In die- em 
sen Abtheilungen, die durch schöne architekto- Diese beiden Bll_ lagen mir ohne die Namen 
nische Ornamente eingefasst werden, sind für dßrßäüllstler vor. 
die Statuetten grössere und kleinere Nischen 13-15) RPHFS of anßient Rome- 4 Bu- Nach G" P- 
angebracht, über denen sich inarmorne Balda- Palgnlnh London',l7äß'  ,  
    ] Lower part of fraJans Pillar. lhe Mauso- 
chine erheben. In den großen Nischen sieht 1mm m. Hadrian am 
man die Statuetten der Trauernden, in den 1.911116 Amphitheme am J_ S_ (sie!) Au_ 
kleinen, die mit jenen abwechseln, die Engels- SÜD sculpe 
iiguren aufgestellt. Die Traucrnden stellen Heine 15] Tempie of Coneord. Temple of Antoninus 
rich von Beauchamp, den Sohn des Verstorbenen, and Faustina etc.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.