Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Appiani [i. e. Andreas] - Domenico del Barbiere
Person:
Meyer, Julius Schmidt, Wilhelm Lücke, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1600064
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1604749
ß 
Aurelius Nikephoros 
Domenico d'Auria. 
torieo-philologique de PAcad. imper. des sciences Stellungen gesichert. Unter andern wird die Statue 
de St- Päißfsb 1351- VUI- 157-. des Alfonso Rota, umgeben von kriegerischen 
   Difbbeft- Trophäen, auf dessen Grabmal in S. Domenico 
Auäellus h lk 913110 T0 S, 391111 difs Nlkephi)" Maggiore erwähnt. Auf Empfehlung des Merliano 
ros, Bildhauer, nach der Inschrift einer Ehren- wurde ihm aufgetragen, in der Straße 3m Lucia 
Statue in Sparta; COTP- inscr- äraec- NÜ- 1402- eine schöne Fontäne mit Statuen und Reliefs. 
 Briten" herzustellen, wobei Merliano mit Rath und That 
Aureller. Johan Aureller d. A.,_SChW9" an die Hand zu gehen versprach. Auch hier 
dleeher Maler) Abkemmhng des Jewehere A" wurden später die Statuen und besonders die 
der 1548 aus Nürnberg neeh Steekhelm übersie" Reliefs "vielfach für Arbeiten seines Lehrers "e- 
eelte gee um 16255 widmete sieh sehen früh der halten Dieses reiche mit nkztpriciösenu 12111211- 
Kunst speziell der Pertretmalerei Aefenge heiteniiberfüllte Werk erwarb dem Künstler be- 
führte er ein unetätes Weneer1ebee' leee wurde deutenden Rnf und auch die GCWGIINVEPC muss 
er aber von dem Reichsrath Gösta Posse nach wveni{rstens disfianze in seiner Wäkung durclk 
Henekie in Westergetlene berefem We er bis z" aus Znerkennen Auch auswärts erhielt Auria 
seinem Tode leee Verweimi Seine Pertreti jetzt Auftrii e' namentlich soll er einige Statuen 
die besonders in die Jahre 1650-1675 fallen und "in die läatäedrale von Palermo und in eine 
der Richtung der Ehrenstrahfschen Schulen sich Kirche m C O gen z a geliefert haben. Nach dem 
nähere kemnlen Sehr selten von Tode dels Santacroce wurde er am 15. April 1547 
Sein Sohn , J ohan A n re] 1 er (L J_, gen mit Merliano, Caccavello und Pietro della Piatta 
1657 in Gene, ebenfniis Maler, wurde der Nach- ausersehen, die reiche Kapelle des Marchese di 
folger seines Vaters auf Hellekis und lebte noch Vißo Col, Antonio Carilcciol" i" S- Giovannl a 
1731 als vPictor et Contrafactora und Mitglied 031110113111 zu Neapel zu vollenden Ihm Helen 
des liialei-amts in Swckh01in_ Wie der Vater das Standbild des hl. Paulus und das Grabmal des 
liegt er in Medelpiana Kirche in Wggtei-gijtland Marchese mit dessen Statue zu. In den letzten 
begraben, wo er sich schon bei Lebzgiten ein Lebensjahren des Merliano, da dieser selbst we- 
präehtiges mit seinem Bildniss geschmücktes Yliger thätig Sein kßnnte, WM A- es Vorzüglißll. 
Epitaphium errichten liegs, Digges Epitaphiurn der ihm bei seinen Arbeiten Hülfe leistete. Nach 
wurde 1867 nach der Pariser Weltausstellung (16111 T0610 (195 Meisters, 1559, Vßußndete 91' ein 
geschickt, Eine Kopie von dessen Inschrift von diesem angcfangcncs schönes Relief mit der 
befindet sich in der Samnnnng- des [inrrn Pietät in S. Scverino, Kapelle GesuxzItldzt. Nach 
Mandelgren. diesem errichtete er im Arsenal zu r eapcl die 
C. Eichhorn. große sogenannte Fontana di Medina, die später 
Auria. Dom enic o d'Auria, Bildhauer in auf den großen Platz vor dem Castel Nuovo ver- 
Neapel um die Mitte des 16. J ahrh., war der beste setzt und von Cosimo Fansaga vergrößert wurde. 
Schüler des Giovanni Merliano von Nola und ein Auch hier war alle Welt wieder über das phantas- 
Gehülfe bei vielen von dessen Arbeiten, wie tisch geistreiche Werk entzückt, und der Vize- 
z. B. bei den Kolossal-Statuen aus Stuck, welche könig belohnte den Meister mit einer Pension aus 
derselbe zur Feier des Einzuges Kaiser Karfs V. den Einkünften der Salinen von Tarcnt. Noch 
mit Annibale Caccavello und andern Schülern während dieser Arbeit übernahm er die Ans- 
verfertigte. Auria war anfangs zum Maler be- schmiickung der Kapelle der Familie Turbolo in 
stimmt, wurde aber durch die Schöpfungen des Sta lliaria della Nuova, führte jedoch nur die 
Merliano und des Girolamo Santacroce für die Statuen der hh. Franz von Assisi und Bernhardin 
Bildhauerkunst begeistert. Er soll auch in Rom aus. An dem Grabmal des Bernardino Turbolo 
seine Studien gemacht haben, jedoch ist der in derselben Kapelle verfertigte er bloß die 
Zeitpunkt "ungewiss. Seine erste selbständige Medaillons mit den Bildnissen des Turbolo und 
Arbeit war eine Marmortafel mit der Bekehrung seiner Gemalin und überliess das Uebrige seinen 
des Paulus in kleinen Figuren, die er, kaum 25 Schülern. Auch wurden ihm der Christus am 
Jahre alt, für eine Kapelle der Familie Poderico Kreuz mit den Schächern, eine Holzschnitz- 
in Sta. Maria delle Grazie zu Neapel machte. arbeit, in Sta. Incoronata und, eine Altartafel in 
Merliano korrigirte die Zeichnung, überliess ihm S. Giacomo degli Spagnnoli zugeschrieben. Be- 
aber die Ausführung in Marmor völlig. Ein Re- sonders geriihmt wird endlich noch das Grabmal 
lief mit der Madonna als Schützerin der Seelen des 1575 verstorbenen Dichters Bernardino Rota 
im Fegefeuer in St. Agnello Abate, Kapelle der in S. Domenico Maggiore, wo man ferner noch 
Lottieri, gelang so, dass es von Vielen für ein die Grabmäler Alfonso Rotas (s. oben), Carafaaßs 
Werk seines Lehrers gehalten wurde. In Folge und des Fürsten von Fondi, Niccolö di Sangro 
davon bestellten die Hieronymitaner von Sta" bewahrt. Die Ausschmückung einer Kapelle in S. 
Maria delle Grazie eine Tafel mit demselben Giuseppe Maggiore ist bei dem Umbau derKirche 
Gegenstande. Der wachsende Ruhm des Anria, 1733 zerstört worden, und in ähnlicher Weise 
erregte Eifersucht, und vor Allen bei Annibale sollen noch manche andere seiner Werke unter- 
Caccavello; allein jener hatte einen Beschützer gegangen sein. Er starb um 1585. Von seinen 
an Merliano, und so sah er sich ansehnliche Be- Schülern sind nur zwei bekannt, Domenico oder
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.