Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Appiani [i. e. Andreas] - Domenico del Barbiere
Person:
Meyer, Julius Schmidt, Wilhelm Lücke, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1600064
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1604168
386 
Robert van Auden-Aerd. 
52) Janus öffnet die Thiire des Jahres; bei seinem; 
Herannahen verschwinden stürmische Regen! 
und Frost, und hinter ihm folgen die Zephire,  
welche die Frühlingsgöttin, die liebliche, von? 
Amorinen durch die Luft getragene Flora ankün- 
digen. Diese reiche Komposition ist der Gegen- 
stand eines Bildes, welches G. Maratti für 
den König von Spanien malte, und nicht bloß" 
der unter der Leitung dieses Malers ausgeführte! 
Stich, sondern auch die darunter betindlichen 
lateinischen Verse sind von A.  Auratus Ja-  
nus etc. gr. qu. F01.  Diese Allegorie aufj 
die Erneuerung der Jahreszeiten nennen Heine-  
ken, Huber, Le Blanc und andere lktinographen 
höchst komisch nDie Apotheose des J anus, ersten 
Königs von Italienn: 
53) Die Zwillinge Romulus und Remus von dem Hir- 
ten Faustulus an der Tiber gefunden. Nach 
U. M ar a tti. Romae Apud Jacobum Frey 
anno 1'728. Zwei zusammengesetzte Bll. gr. 
qu. Fol. Seitenstück zu Apollo und Daphne, 
N0. 5], und ebenso dem Marchese Pallavicini 
gewidmet. 
l. Vor Frey's Adresse. 
Neuere Abdrücke beider Nrn. von den noch 
vorhandenen Platten. 
54-63) Der Triumph des Julius Caesar. Nach A. 
Mantegna. Folge von 10 Bll., mit Titel: 
C. Iulii. Caesaris Dfctatoris 'l'riumphi    Ab 
Andrea Mantinea.      Mantuae         
expressi. Aeneis Typis Dominici de Rubeis     
Anno. 1692. qu. Fol.  Mariette erfuhr von 
dem Knpferstecher Dorigny, dass R. van Ande- 
naerd diese Platten nach A. Andreanfs Form- 
schnitten in I-Ielldunkel verfertigte und keine 
andern Zeichnungen zum Vorbilde hatte; sie 
dienten ihm für die erste Anlage seiner Platten, 
die er nachher vollendete, wie es ihm gut dünkte, 
und dieser Umstand erklärt, weshalb seine 
Kupferstiche so wenig von dem Geist und Cha- 
rakter der Origiualgemälde an sich haben; 
64) Der Leichenpomp der Königin Christina von 
Schweden in Rom. 1689. Romae ex offlcina Io. 
Iacobi de Rubeis. gr. qu. Fol. Radirung. 
64a) Nuova et esatta Pianta del Gonclave fatta nella 
Sede vacante di Papa Alessandro VIII. etc. den 
12. Febr. 1691. Plan desselben mit Randbildern, 
die Zeremonien bei dem Begräbniss des Papstes 
und der Neuwahl vorstellend. Unten die Namen 
der Kardinäle. Verlag von Dom. de Rossi. R. 
V. A. (R. van Audenaerd) Gandese. Dalla 
Stamperia di Gio. Giacomo Rossi. gr. qu. Fol. 
Die Platte ist auch noch später verkleinert (die 
Randbilder abgeschnitten) und mit Veränderun- 
gen mehrfach für das Conclave vom 5. März 
1730 nach dem Tode Benedikt XIII. verwendet 
worden. (Drugulinj 
65) Nuovo disegno dell" ordine tenuto nella solenne 
cavalcata _peril possuno preso da N. S. Papa 
Innocentio XII. 13. April 1692. Verlag von 
Dom. de' Rossi. gr. qu. Fol. Radirt. [Drugulinj 
66] Die Gerechtigkeit beschirmt die Poesie. Allegorie 
zu Ehren des Hauses Spiuola; das Wappen die- 
ser Familie auf dem Schilde, welches die Ge- 
rechtigkeit hält. Radirung für ein Titelbl. 4. 
(56 a] Allegorie, die Mathematik und Architektur, 
von einem Genius geleitet, folgen dem Merkur. 
Nach G. B. Gaulli. F01- In : Sternberge Kata- 
log. I. 6731. 
67] Allegorische Thesis zum Beweise des Vorrangs, 
welcher dem Kirchenrecht vor dem Staatsrecht 
gebührt,  dem Papste Innocenz XII. gewid- 
met und am 27. Juni 1695 zu Rom verfochten 
ven Inn. (lam. Hier. Pamphili. Nach Seb. Cor- 
bellini, Fol. max. 
67 a) Der Zorn des Achilles, große Komposition für 
eine Thesis. Nach G. B. Gaulli. In: Otto's K3- 
talog lI. 1897. 
68) Der Papst Innocenz XII. auf seinem Thron 
sitzend, an dessen Seite die römisch katholische 
Kirche steht, umringt von einer Menge armer 
Leute, die ihre Dankbarkeit bezeigen für die 
Wolthaten, welche der Papst ihnen erwiesen 
hat; von der andern Seite her kommen die 
verschiedenen Welttheile und bringen ihre 
Huldigungen dar, während die zu Boden gewgr- 
fene Ketzerei vor ihrer Niederlage schaudert. 
Sinnbildliche Thesis zum Ruhm des genannten 
Papstes für seine Barmherzigkeit gegen die Ar- 
men und seine unbeugsame Strenge gegen die 
Ketzer. [n der untern Abtheilung dieser Thesis, 
die von dem römischen Prälaterl Mario Miiiini 
dem heiligen Vater gewidmet ist, sieht man Zwei 
Figuren mit den Porträtmedaillorls der Königin 
Christina von Schweden und des Kurfürsten 
Friedrich August von Sachsen, die beide in 
den Schooß der alleinseligmachenden Kirche 
zurückgekehrt waren, Dieses sehr seltene Stück 
wurde 1698 nach C. Maratti's Zeichnung 
(nicht, wie die gewöhnlichen Angaben lauten 
nach A. Procaccirli] gestochen, und besteht au; 
3 Bll., die zusammen nur Eine Komposition 
ausmachen. 
U9) Giuseppe Archinto , Kardinal von Mammut 
Brustb. von vorn. Nach G. Passe ri. 4, 
70] Francesco Barberini, Kardinal. Brustb. 3h 
rechts. Nach G. Maratti. 4. 
71] Francesco Caraccioli, Pater, Brustb. 3]. rechtl 
Nach A. Procaccirli. 4. 
72] Girolamo Casanate, Kardinal. Brustb. 3h rechts. 
Nach G. M. Morandi. 1695. 4. 
73) IIenri de La Orange dlarquien, KardinaL 
Brustb. 3f4 rechts. Nach F. D8SPOI12133_ 4_ 
74) Herzog von Medinaeeli. Brustb. 3j4 rechts. Nach 
A. Lesma. F01. 
75] Kardinal Ottoboni. Brustb. 3f4 links. Nach 
G. B. Gaulli. 4. 
76) Philipp V., König von Spanien. Brustb. 3]. 
rechts. Nach P. Valentini. Fol. 
77) Giuseppe Sacripante, Kardinal. Brustb.3[41inkS_ 
Nach G. B. Gaulli. Oval. 4. 
78) Andrea di Santa Croce, Kardinal. Brustb.. 3]. 
rechts. Nach G. Passeri. 4. 
79) Domenico Taurusi , Kardinal. Brustb. 3h 1iirks_ 
Nach G. B. Gaulli. 4. 
80) Bildniss eines ungenannten Kardinals, Brusth 
3f4 links. Unten in einer Kartusche das Wappen 
des Vorgestellterl, und darunter: R. V. Anden 
Aerd. Gand. inven. et sculp. 1695. Sun per_ 
F01.  Der mir vorliegende Druck war sehr he- 
schnitten und die Unterschrift des Namens viei. 
leicht abgeschnitten. 
81) 24 Platten für: Raccolta di statue antiche e 
moderne data in luce    da Domenico di Rossi 
illustrata colle sposiziorli.  di Pavolo A11ess_ 
Maifei. In Roma, 1704. 162 B11. F01. 
82) Numismata virorum illustrium ex gente Bali 
badica. Patavii, MDCCXXXII. F01. Mit einem 
1760 veröffentlichten Supplemerlt. 175 Platten 
So erwähnt in kunsthistorischerx und biügi-a;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.