Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Appiani [i. e. Andreas] - Domenico del Barbiere
Person:
Meyer, Julius Schmidt, Wilhelm Lücke, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1600064
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1603282
293 Arocg,  R. Arondeaux.  
 
.h i. "h h.    Vliessingen, Leiden u. a. 0. an. Von ihne 
von 1 m lt ograp 1m stammt ohne Zweifel unser Kiinstlendessen voll 
Das Grabmal der Gaecilia Metella bei Rom. Nach ständiger Vorname uns unbekannt geblieben isl 
Oswald-Ächenbach- Düsseldorf lsöL Ton" Wir kennen 24 Medaillen von R. Arondeaux 
druck" qm FOL W e h w sie beziehen sich auf die Begebenheiten vo 
 w m,  1678-4702, und der Künstler ist höchst wahr 
Aroca. J. de laVuerta, genannt d'Arc ca, eelieiiilieli in den ersten Jahren des 135 Jeliil 
s. J. de la Vuerta genannt de Daroca. geeteibett Seine Werke sind älltltelltlllelle ml 
  r   0c er 
Mm- Guillaumß Arosa oder Anode, 5333331iliiiiäfrääßcfnittidentt k. Kabaefii 
Goldschmid und Emailleur zu Paris, kommt häu- H ti ag besitzt sie Vollständig; ein großer Thei 
ügvorindepRechnllngefl der königlzahlmelstlgr derselben befindet sich auch in der Sammlun 
von 1388 bis 1408 fur Lieferungenjcdcr Art, die der k_ Bibliothek zu Bi.üeeel_ Die älteste Me 
er für Karl VI. und seine Gemalin, Isabella von tlaille enthält eine Allegorie auf den llliieden v0 
Bayern, gemacht hatte. Er führte nicht den Titel NimWegeiL Eine zweite vom _l_ m53 zeigt da 
eines Goldschmides des Königs, wie Texier bc- Bildiiiee voll G_ Brandt, evangelischen) Geistli 
hauptet. Alle von ihm gelieferten Arbeiten an- allen und Historiker, der ll-l dieser Zelt etarl 
zugeben) Würde hier z" Weit führen; wir V61." Die nach der chronologischen Ordnung folgend 
weisen auf Texicr und die handschriftlichen Medaille ist vom J_ llisl und eiiegei-llliltlm Aiil 
Quenelh  trage des Grafen von Avaux, damals französi 
5- Register KK- 19- Fol- 64- Vo-i KK 21' FOL sehen Gesandten bei den Gencralstaatcn dcr ve; 
811. ro. ; KK. 29. "F01. 71. 10., 119.   41. einigten Provinzeit vom Jl ltlsg all werden dl 
NL 20' w" ' 51 In" [9 IOÜIL 105 F01 m der Werke Afs zahlreicher. Fast alle, die aus diese 
Chambre des comptes des Nationalarchvas zu Pa- Z  l _il l i. hen den Statthalter W. 
ris.  D e 1a Borde, Les Ducs de Bourgogne. 915 stammengvbl "r 1G  1] 
n. 51. -Texier, Diction. d'orf6vrerie.p.184. lllelm lllelllärulzen yßn ,  Jah 
arau m1 una, seiner ' , lg v0 
H ugues (Huguelin, Hugucnin) Arode, Ar- England gekrönt wurde. A. hat dic llkussehil 
rode oder Herode, vermutlich Verwandter des fung dieses Prinzen am. Ufer England s dargq 
Vorigcn, führte den Titel Sticker der Königin stellt, dann seinen feierlichen Einzug in liondoy 
Isabella von Bayern, und diejenigen, welche da- seine Reise nach Irland an der Spitze seiner A1 
mals einen solchen Titel führten, waren Künst- mec, seine Rückkunft nach. Holland, seine 
ler. Arbeiten von ihm sind in den Rechnungen Triumphs-Einzug im Haag; die Pazlfizlrung I1 
des Nationalarchivs zu Paris angegeben. Er lande, die Seeschlacht amlKap de la Hogue, i 
lebte noch 1402. welcher die französische Illottc von denenglli 
s_ Register 14K 19_ ;_e0l_ 70 vow 115 w; KK schon und hollandischcn besiegt wurde; die Em 
20. Fol. 93:11.; KK. 41. Fol. 37.  KK. 42. nahme der von den Truppen Ludwigs XlV. be 
Fol. 82  in der Chauibre des comptes des Na- ggtzlgßn Stadt Namur. Im J. 1696 verfertigte A 
tionalarchivs zu Paris. eine Medaille auf den Tod der Königin Anna 
Alex- Pinchart- Zwei andere vom J. 1696 beziehen sich auf eine 
Arold. Arold, Dilettant, Kaufmann in Frank- Aufstand in Amsterdam. Der Friede von Ryswy] 
furt afM., rndirte nach Gwinner u. A. eine Land- gab ihm Stoff zu zweien, ldcrcn eine er 1m Auf 
schaft in Kobelfs Geschmack. qu. 8. trage der Staaten von Friesland ausfuhrtc. De 
s. Gwinner, Kunst und Künstler in Frankfurt. Walfcnstillstand von Karlowltz,  lb99ldurcj 
p. 465.  A rchiv für die zeichnenden Künste. die Bemühungen des engllicheräKomgs zivlächel 
X. 315. dem deutschen Kaiser, (ein önig von 01er 
W- Schmidt" und der Republik Venedig einer- und dem S111 
Aromatari. D o r 0 tc a A r o m a ta 1' i, 89' tan andererseits geschlossen wurde , bildet de 
schickte Sticker-in zu Venedig im 17. Jahrh. Von Gegenstand dcr nächstfolgenden Medaille. 11 
ihr spricht lobend der Maler Marco Boschini in J_ 1700 Veffgrtigte A. eine desgleichen zur V31- 
seinem äusserst seltenen Werk la Carta del na- hßrrlichung des Jahrhunderts. Seine letzte; 
vesar. Venedig 1660- Sie verfertistß mit der Werke beschäftigen sich mit dem hundertjähri 
Nadel, Sagt 61', Wunder, Welche 1111? die gßdl-ll- gen Feste der Gründung der Ostindischen Kom 
digsten Maler mit dem Pinsel hervorbrachten. pagnie und mit dem Tode Wilhelms III- 
s. Lanzi, Storia pittorica. 1822. IV. 182. Die ersten Medaillen von R. A. zeigen, olm 
11M- Pimhari- schlecht zu sein, doch noch die Unerfahrenhei 
Arondeaux. R. Arondeaux, holländischer des Künstlers; unter den späterenlgibt es s. 
Medailleur Ende des 17. und Anfangs des Schöne, dass man Ihn den besten Medailleurs sei 
18. Jahrh., von vlämischer Abkunft. In Folge ner Zeit an die Seite stellen kann. SGIIIBNBMIF 
der Religionsverfolgungen entiloh Isaac A.,Bür- nisse des englischen Königs und der Komgl 
ger von Gent, nach Hulst in Staatenflandern, sind mit Eleganz behandelt und gllt mi-ldelllm 
wo er 1591-1595 das Amt eines Stadtschreibers Die Medaillen mit kleinen B igurcn sind mit gm 
versah. Seine Nachkommen siedelten sich in ser Felnhßlt ausgefllhrt- Dagegen 1st m dem
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.