Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Appiani [i. e. Andreas] - Domenico del Barbiere
Person:
Meyer, Julius Schmidt, Wilhelm Lücke, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1600064
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1603082
 Karl Johann Arnold. 
dung für den unwillkürlichen Humor, der sich Ei) 6 Bll. Landschaften, Thiere, Kopf eines alte 
so oft dort wie hier entwickelt. Doch blieb seine Gelehrten Süß. Fol- 
Kunst keineswegs auf die Thierdarstelliing be- I" Kassel Yadl" und nicht im Handel- 
schränkt. Die Zahl der von ihm gemalten Bild-    
nisse und Genrebilder, der ländlichen wie der b) von Ihm auf Stem gezelchnet: 
Szenen aus der modernen und eleganteren Ge- 6] Maria Theresia auf dem Reichstage in Pres; 
sellschaftdarstellenden,kommt der seinerThier_ burg. gr. qu. F01. Mit deutscher, engL m, 
stiicke gewiss gleich. In der Farbe erreichen fmm  Tondmck- 
seine Aquarelle eigentlich eine größere Kraft 7) Andreas Hofer m der scillacht am Berg? ISS 
und Tiefe, als sie dem meist etwas stumpf gr. qu. Bol. Ebenso. Seitenbl. zum VOIIgeIL 
und matt bleibenden Kolorit seiner Oclbilder S) HEIL bZ-enen aus dem Knegsleberl m Schleswil 
    Nach Zeichnungen des k. preuss. Majors i, 
gegeben ist. Seinem Eriindungstalent und 0r1gi- Generaistabe 1 V01) S 3,1Piug_ Auf Stein üb 
nellen Humor aber scheint die Zeichnung auf Stein tragen von A r n o 1 d und L. B u r g e r. 13er]: 
noch ein genehnieres und besonders gern ange- A- Balll- 1554- qll- F01- 
wendetes künstlerisches Ausdrucksmittel. So 9) Guten Mßrgßnl B0" 30111"! (Plldel beim erwa 
war auch die erste Leistung, Welche seinen Na_  chenden Rinde). Rund: gr. F01. 
men den Kunstfreiinden bekannt machte, eine m) Gute Nimm! bonne "m" (Pudel a" der Wle! 
Reihe von Federzeichnungen auf Stein, in ihrer Inälilrisillfigltüffges äZFtIQSIgPiäeIIglISÜÄQZUm vorige! 
Gesainmtheit ein in geistreichstei- Weise illu- 12) Löwengruppe_ Nach w_ WOHL Deutsch 
strirtes und mit Beibehaltung seiner Grundfor- Kunstbl. 1855. l 
men und Zeichen in's Phantastisch-Lebendige 13) Die Mosesgruppe. Nach Rauch. Deutsche 
übersetztes Kartenspiel. Auf der Berliner Aus- Kllllslbl- 1555- 
stellung von 1852 debiitirte er mit dem anmuti- 14) Alle Fel"de' nlelszene- qll- F01- 
gen Oelbilde eines hessischen Bauernmädchens. 133V aime F'e""de' Eben" Gegenstück 11H 
Sein ausgedehntestes Werk war das lebens-  Ongen"   . 
große Oelbild einer Eberjagd (Ausstellung von 1b)ShglliüffßieißgfemjQdßffjfftkijirtiifiellungßn 
1858): gegfmwärtlg im_P_'e5il7z des Grillen Schall." 17) 2-3 B11. lllarlldzeichnungen;Geiire-Ollnd Thiex 
gotsch, eine Komposition von energischer Le- Slillßke, in jedem Jahrgang der Berliner Ar" 
bendigkeit und schönem Verständniss der Thier- Album für Poesie und Kunst. kl. 4. g? 
natur; ferner ein Altarbild für eine Kirche in 13) Ebensolndß" Düsseldorfer "m1 LelPZigefKünsl 
Landau (Russland), mehrere große Bildnisse, lemlbumi 
darunter das Bettinats von Amim y im Besitz 19) Festkarten für die Berliner Künstlerfeste, Tisch 
des Grafen Flemming, und zwei nach dem Leben kalten 11' 8' w' 
gemalte Köni Wilhelms von Preussen- i   
große Zahl äorwiegend heiterer Thierbildeii-e e) Auf Holz gezemhnet" 
z. B. Fanny und ihre Verehrer, der Rentier und 9)) wie der Heu" so der Hund 16 BH" 
seine Freunde und ähnliche. M) Im Hundemaul .15 B11" 
Sehr bedeutend ist Afs Thätigkeit in den ver-  ggfiilljäi-ßgfnähläßßieäfjtlle" 30 BH" 
VlPIfällISCUlJ-GD Künsten; ET hat Radlnlngen, 24) Dein Oberkellner sein Hansel ist fort (S101 
'I1sch- und Festkarten, lithographirte Blätter in 16 Bll. J 
Menge geschaffen, von 1862-1866 an dem vom 25) Die acht Laster. 
Grafen Stillfried herausgegebenen Werk über 25) Am grüne" Tisch- 
die Krönung König Wilhelm's gearbeitet, an den 27) Plakat für den Berliner zoologischen Garten 
Aquarellvorlagen wie an den Steinzeichnungen. lmP- (111- Fol- Letzte Arbeit des Künstlers.  
Auf den Kunstausstelluugen der fünfziger und 28] Humoristische ThleTköPfß- 15 Bll- 
sechziger Jahre zu Berlin, Paris, London, Edin-   
burg-h, New York und Kassel war er durch d) Nach ihm gestochen, lithogr. und photogrg; 
Arbeiten vertreten und hat die große gilbel-ne 29) Siesta. Thierstück. Gest. von T. Heawoqd 
Medaille auf einer Ausstellung der letztgenann- 30g Abschied vom Vater" Gast v0" Telchel- 1853:. 
ten Stadt erhalten. Er lebt noch in Berlin. 31 Fanny "ml ihm verehren H""desZe"e' Gast. 
L Pietsch. von A. Teichel. Mezzot. gr. qu. Fol. 
Seine Radinmgen gehören größtentheils der 32) Wo ist Fanny? Dame mit Hündchen vor dem 
früheren Zeit an Spieigell. Gest. von H. Sagert. Mezzot. l854_ 
 r. (o  
a) Von ihm radirt: 33) gwlllkümlllell im Grünen. Ein Holzsamniler um 
1) Die Rudelsburg. 1836. Nach einer Zeichnung Hund und Schlitten im schneebedeckten Wald 
(185 DT- P ßrtll ey. qu. Fol. stösst auf einen Stuhl mit der Aufschrift; W1u_ 
l- Mlt Nadelverßußhen im Rande, kommen im Grünen. Gest. von A. H. Payne 
2) Kartotfelhecker auf dem Felde. 1856. qu. Fol. Slßlllst- Fol-   
3) Elllgefangene Hunde. qu. 4. 34) Wiclef im Tode verfolgt. Stahlstich. In L. Wür- 
4) Der angelnde Knabe. 1854. 4. s. Nagler, Mo- 39155 Der Ball und die Bauleute, oder die Re- 
nogr. I. N0. 2180.  formation. Leipzig, Payne. 4. 
Iul Album des Jungoren Kunstvereins zu 35) Louis Spohr, Violinist und Komponist. LmL 
Beil-m von Jentzen. Fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.