Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1599813
Andrea Vicentino  Niocolb di Andrea. 711 
vorstellt. Ohne Namen des Stechers. Ebenda. II. Andrea. Andrea , italienischer Kupferste- 
Taf. 8. gr. qu. F01. cher am Beginne des 19. Jahrh. 
Nagler (xx. 206] macht irrthümlich aus die- 
äem einäen Stilch zväzli Sktiche, und führt ausger- Von ihm gestgehen; 
  d    
pirililignHeiiiinrsiiliigllllfaii. Zfiiäinaäitäiäiiägerä, Horatio Marchese Canova, Bildn. kl. F01. w? 
nicht Endet.  Ebenso erwähnt er Stiche nach   
den Gemälden in der Residenz zu München, Andrea. Eine Anzahl von Meistern, welche 
welche in: Kalmbach" (nicht Culmbach, wie Nag- öfters unter diesem Namen, zumeist in Verbin- 
ler schreibt), Triumphirendes Wuiidergebäu der dung mit dem Oytg ihrer Herkunft, vorkommen, 
churfürstlichen Residenz, 1719, enthalten sein bringen wir unter ihrem Familien- oder Vater 
sollen. Auch das ist ein Irrthum; es sind in dem Damen  
Buche die Bilder in der Residenz nur beschrie-  
beii, und von Stichen findet sich nur ein Pro-     
spekt des Schlosses aus der Yogelperspektive. Andrea A10 v1 g] 5' Alm igh 
S] Festlichkeit am Lido bei Venedig , mit einer  , 
grossen Menge bemaniitei" Schiffe. Nach dem Anal 8a d Asta 8' Astm 
Meister G. D. M. (nach dessen Aeichnung?) von An drea di Bartolo s_ Bartolo di Fre dL 
M. Preys gest. gr. qu. F01. Zu einer Beschrei- 
bung der Festlichkeit der Anwesenheit König    In 
Heinüolfs In in Venedig im l 1574. Andre a del Bre scianino s. Piccine . 
9) Dieselbe Darstellung kommt ohne Srecher-   .d   O   i 
namen vor; der Stecher derselben könnte Natalis A ndl e d l Q1 O De ( mdglm) s" C (mm 
Bonifazio sein (Notiz von Drugulin). ü Andrea di Cosiimo s_ Feltrini. 
Andrea. Andrea da Viadana (DiözeseOre- Andrea di Credi f, Credi, 
niona), Maler, geb. nach der Mitte des 16. Jahrh.  
Wir wissen nur von ihm, nach dem Bericht eines A n d r e a, d a. C r e um 11 a oder d a, P r g], r o 
Zeitgenossen, dass cr 1578 als Schüler in die s_ Guazzalotti,  
Werkstatt Bernardino Campfs eintrat und nda- 
von grossen Vortheil gewannß. A n d r e a di D rea C en nini s. Ceiinini. 
s. Lamo, Discorso intorno alla scoltura etc. Cre- 
inona1584.  Baldinu cci, Opere. VII. 575. Andrea, da. Faenza, S_ Mßnfredi. 
 Gras s elli, Abecedario Biograiico etc. 
.i' AndreadaFirenze,deFlorentia 
Andrea. A n d r e a A r e t i n 0 , d. h. von s_ Andreag und Ciceiong, 
Arezzo, Maler, wird von Baglione als Schüler 
des Daniele da Volterra und des Michelangelo A n d r e a d e 1 G obb 0 oder (1 a. Mi 1 a 1, O 
erwähnt. Lanzi fügt hinzu, dass er mindestens  Solario.  
 s 
bis 1615 gelebt hatte (was er der Stelle bei Bag-   
lione entnehmen konnte) ; bestimmte Werke von Andr ea da J e si s. Aesinas.  
ihm werden nicht angeführt.   
s. Baglione, Le Vite de" Pittori etc. p. 206.- Andrea da Milano s. Salaino. 
Lanzi Storia Pittorica etc. I. 182. 
h,  x Andrea del Minga s. Minga. 
Andrea. Alcssanrlro di Andrea, Maler  
m13 den Abfllzzeil, Sßllüler VQII  305111591131, A n d r c a di Monte San S avino sllontucci. 
nach dessen Erfindung er verschiedene Stricke 
zu seinem Vergnügen radirte. Er starb 1771. Andrea da Pi Sa, oder Pisano , oder da 
von ihm radirt, Pontedera s. die Pisani. 
Ansicht der Alterthümer von Pozzuoli. Nach der 
Zeichnung des Baumeisters Johi Bapt. N atale. 
qu. F01. 
s. Gandellini e de Angelis, Notizie. I. 391.  
F ü s s li, Künstlerlex. I.  Hein ek en, Dict. 
Wessely. 
Andrea. J. Andrea, Maler, nach dem Katal. 
Paignon geb. 1720, f 1780. 
Andrea della. Robbia s. Robbia. 
Andrea. da Salerno s. Sabbatini. 
Andrea del Sarto s. Vannucchi. 
Fra Andrea da Treviso s. Arimondi. 
N ach ihm radirt: 
Andrea Verrocchio 
Verrocchio. 
Joh, Friedrl Lampe, Halbtlg, neben einer Orgel 
sitzend und Noten schreibend. Geschabt von J. 
MacArdell. 1756. F01. 
s. Heineken, Dict.  Bänard, Cabinvet Paig- 
non-Dijonval. N0. 10494. 
W. Schmidt. 
Andrea Vicentino s. Palladio. 
Niccolü diAndrea lNikülillläÄlldrelle. 
s. auch Andreas.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.