Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1599422
672 Augusts Anastasi  Ancheta. 
l 
23) Landschaft. Nach J. Duprd. Im Vordergrunde nias, v. 23. Erwähnt wird sein Name auch 
ein Wasser, nach welchem Kühe hinabgehen. von Dißgeneg L3ä1-t_ 11_ 15, und in dem Epi- 
qn- Fnl- Ebnndas- Nn- 91- gramin des von ihm gefertigten Weihgeschenkes 
24) Landschaft. Nach Flers. Im Vordergrunde eines pl.axagoras_ Anal] I 117 6' 
links ein Mann in einem Boot. qu. F01. Eben-    ' H Bmnn 
daselbst, siebenter Jahrgang. N0. 168.    
25) Landschaft. Nach E. Lainbinet. Im VOTCIBI- Allßxßlldrß- Anaxandi-a, Malerin, Tochter 
grunde eine Schnitterin und ein Knabe. 1852. (168 Nealkes, um 200 v. Chr. : Clem. Alex. strom. 
Fol. Oben abgerundet. IV. p. 52313 Sylb. Wahrscheinlich ist ihr Naine 
26) Landschaft Nach F- Snnnßffßf- Inl Mittel" auch bei Plinius xxxv. 146 an die Stelle eines 
grunde rechts ein Gewässer; links eine Ziege. völlig unbekannten Anaxandel, zu setzeIL 
1853. F01. Oben abgerundet. H. 371mm 
    
Mömh 185a qm FOL sia, VOIhÖOID das Bild eines Sangers, aber nur 
28) Chateau de Froschdort Nach den] Baron de Bat wegen eines lacherlichen Schreibfelilcrs in der 
1354, qm Für Unterschrift angeführt wird: Eiistath. ad Od. 1x. 
29] Chäteau de Froschdorf. Nach dems. 1854. 11, p. 1612, 36. 
qu. F01. H. Brunn. 
30) Chateau de Brunsee (en Styrie). Nach de m s. Anaxilag, 3_ l-[el-aklejdas, 
1854. qu. Fol. 
31) Landschaft mit einem pflügenden Bauer (Ln- Anaximenes. Anaximenes, Bildhauer aus 
bourage Nivemais). Nach Rosa Bouheur. Für Milet, etwa in der Zeit der Antonine, nur aus 
den Ariisie- kl- qn- Fol-  der Inschrift einer Ehrenstatue bekannt. 
32) Der neugeborene kaiserliche Kronprinz, auf s. Oorpus inscr. gr. n. 2588. 
einem Adler mit ausgebreiteten Schwingen. Un- H. Brunn. 
32.33ifääiälältiäIääiäiiäegiiäfpää?E39 6212i? 0113313310113 11b 11;; Aggujgggli gäglf i, Ar- 
abgerundet E K u ff Lequeuir  Biilltard ä: ist namdntliidh 3311i 
 o o   
Anastashh Anastasi o) Architekt aus Sici_ liiapoleon III. in den J. 1858-1864 viel beschaf. 
lien, 1509 nach Genua berufen. Er war dort ins- tlgt Wmden; er hajt am Schlüsse "f" Pan den 
besondere für öffentliche Nutzbauten (Aquä- Nelläau" Wekiheäfhe Hauptfasdade blldem Flug" 
dukte, Zisternen au) thätig, legte die Fundb gefu rt,_ls0w1e ieneuen Theile an del. kaiser- 
mente für Verlängerung des Hafendamms und liFhen  1a zu B131 um Welche die Wohnung? 
leitete die Errichtung grosser Bauten. rallme apoläon eältineägeil" Auch 182313611 
s. So prani, Le Vite de' Pittori etc. Genovesi. gelällen Afnien baä Qel alsen? ange Ouge 
268.  Lacroix, Revue universelle des Arts. c 055 ltbaga 61 Bllbao neu elbauf worden" 
XXI. (1865). 163. ä äuf der ggissiten Aäissteldlunär yoiÄ 18er war lvgn 
 i in eine es aura ion er 1a ppia, we c e 
Anastasius F1. ater Anastasius, ein K3- ein tüchtiges Studium der antiken Architektur 
puziner zu Prag, beschäftigte sich auch mit dem YGYTICQh- In Selnen eigenen Bauten fnlgte er dem 
Stechen von Heiligenbildern. Im J. 1669 gab er "berrelchen Genßhnlfink, nnt denl _1n den VQYHQS" 
ein Erbauungsbuch mit Kupfern heraus: Radius Snnen Jahren fler Stll fier ffnnnnslnnhen Renals" 
paupertatis, 8., wozu er selbst einige Bll. ge- Panne  gelnlsßht m"? späteren Elnfnnntnn  
stechen. Auch andere derartige Bll. kommen In Pans erneuert _W01'den- Der Knnstlnr hat 
vor. Er zeichnete FAC (Frater Anastasius Ca- mannigfache Anßlzelälinnngen erhalten- 
ucjnus)_ s. Bellier de a ' avigiierie, Dict. 
p s. Dlabacz, Böhm. Kiinstlerlexikon.  Nag-  f 
1er, Mon. II. 1883. Anchem. Von Anchem, cin Geschlecht in 
W. Schmidt. Osnabrück, dem dort im 14. Jahrh. mehrere 
Anastassi. Anastassi (Anastasius), i-ussi- Goldschmiede nngnhörten- 
scher Kupferstecher 11m die Mitte des 18. Jalirh. s. Stil ve in Mittheil. des hist. Vereins zu Osna- 
Von ihm bekannt:  bruck VI" 29' 
Der hl. Grossmärtyrer Demetrius zu Ross besiegt  F 71' W' Pngef" 
den Teufel. ii. I323millim., m. 241. Alwlfßnn Mlgnßl (10 Anßhjßta, 011i Bild- 
S_ Ä poßnuw m, Pycckie vpaßepb, (n RO_ hauer in Pamplona aus der zweiten Idalite des 
winski, Die russischen Graveure]. Moskau 15- Jahrh- , "i" 1598, der 561116 Kllnßtblidllllg Zll 
1870, p. 150. Florenz erhielt und nach seinem Vaterlande zu- 
Ed. Dobbert. riickgekehrt dort zu dem Rufe eines der besten 
Anaxagoras. Anaxagoras, Erzbildner aus Bildhauer seiner Zeit kam. Seine Arbeiten im 
Acgina, verfertigte die (nach Herodot 1x. 81 Stile des Cinquecento finden sich insbesondere 
zehn Ellen hohe) Zeusstatue, welche die Grie- in seiner Vaterstadt und Uingegend. 1578 fer- 
ehen gemeinschaftlich nach der Schlacht bei Pla- tigte er die Himmelfahrt Mariä für das Taber- 
tää (479 v. Chr.) in Olympia aufstellten: Pausa- nakel des Hochaltars der Kathedrale von Bur-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.