Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1599390
Samuel Amsler  Guillaume Amy. 669 
Versuch von S. Amsler, Febr. 1842. ri" s Gemälden gest. von Joh. Biirger. Berlin 
Publizirt in Marggrafs Jahrbüchern der 1864. gr. qu. F01. 
Kunst. Es sibwgalvaiiische Driwkplatten- 2) Friedr. Rückert, Dichter. A. Schultheis s 
N0. 41-49 nach Bertel Thorwaldsen: Se- F01- 
41] Alexander's des Grossen Einzug in Babylon. 3) R B0hrbach' Llth F 01' 
Marmorfries im Königlich Dänischen Schlosse 4] Siegfried lllld Chrimhilde. Aus Sthnorfs 
Ghristiansburg. Nach Zeichnungen von Fr. Ov er- Wandgemälde" in de" Nibelullßensälell der Re" 
beck und Andern gestochen von Samuel Amsler Sidem in Münehell- Ü- G 0 I1 Z e I1 b a ß h S0. 
(gest. 1820-29) (21 B11_ von Amsley, u, 1 B1, Münchner Kunstvereinsblatt f. 1860. F01. 
gest. von Wilh. M üll e r in Weimar.) Mit Erliiu- W. Engelmami. 
terungen von Ludw. Schorn. München 1835. Amstßl. (1121008 Van Amstel B_ lahmt 
Auch mit franz. Texte. gr. qu. F0].  Neue , 
Ausgabe. Zweiter, revidirter Abdruck. Heraus-   
geg. von Herm. Lücke. Leipzig, A. Dürr. 1870. Amsterdnnb Slneon" und Frederlk van 
qm FOL Amsterdam, zwei Kunstler des 16. Jahrh., 
1_ vor den römischen Nunlmem ('13 1_21) von denen man nur weiss, dass der erste von 
iari dem Oberrand rechts. Existiren nur van Mander unter den Schülern des Frans Floris 
an auserst wenigen Exemplaren und sind genannt wird, und der zweite im J. 1553 Glas- 
als vollendete Probedrücke zu betrachten. gemälde für die Abtei von Tongerloo augge- 
Il. Die Abdrücke der Ausgabe von Cotta führt hat 
(Liter. art. Anstalt der J. G. Cottafschen 
B) mit den Nummern Tam 1_21_ s. Van Mandcr, Het Leven etc. (Uebersetzung 
III. Die Ausgabe von A. Dürr' Leipzig 1870. von J' de Jonghv 17641 1- 232- 
(Die Platten sind nicht retuschirt.) T- vlln Wßähheöne. 
42] Der Schäferknabe. Statue. A. Thorwaldsen  
inv. (Gest. in Rom 1816.) F01. Amuhus 5' Fabullum 
I. Vor aller Schr.  
IL Mit de, Nm oben rechts" Amund. Amund, einer Inschrift zufolge, der 
43] Christus segnet die Kinder. Relief. F01. Name des Meisters der Wandgemälde m der 
44) Die Charitas, eine Mutter mit zwei Kindern. Räda-Kirehe in Wermland, die im J. 1494 zur 
Relief. A. Thorwaldsen inv. (Gest. in Zeit des Bischofs Brynolfs von Skara ausgeführt 
Rom 1315-) Fel- worden. Die Räda-Kirche ist jetzt vom Staate. 
I?  ägärläsäägglemamen angekauft. Ein Bild des Inneren findet sich in 
45) Statue der Spes. Im Schloss Tegel. (Gest. in der Ny Iuustrerad Tldnlng 
Rom 13159 FOL s. N. M. Mandelgren, Monuments scandinaves 
1_ Vor alle; Sohn du moyen-äge. Kopenhagen u. Paris 1855-62. 
II. Mit der N0. oben rechts. 511 F01- 
46] Bacchus und Amor. Relief. Fol. C. Eichhorn. 
47] Venus und Amor. Relief. 1816. kl. F01. Amy, Guillaume Amy oder Amis, Bild. 
ä- ggf): gueYKSjPhTt-l m8 hauer im 15. J ahrh., dessen Namen der Graf La- 
48) Il GißrlllO (iilnd Hilf; äldtaize. HZ Bll. A. Thor-  Sglälecgäglilesän hfltd Alääelilein sinfi w?" 
waldsen inv. (Gest. in Rom 1816.) qu. Fol. nläs e]? m 1c eho er m er 0 Qgmphie die 
L vor aller Salm prachtigen Ggrabmaier. der burgundischen Her- 
11. Mit den Künstlernamen und den obigen zoge Philipps des Kuhnen und Johanns Ohne 
Titeln.  Furcht bekannt (gegenwärtig im Museum von 
49) Drei schwebende Genien. Relief. (1816.)kl. Fol. Di on). Das erste wurde, noch zu Lebzeiten des 
1- SEI änerläfihrh dargestellten Fürsten, von dem berühmten Niko- 
gerstethegxde SuälfäIIdänZIfd-MJ] wurden zu- lzaq: Sllgltergreineni) der gäösste? Küngälg? seiäer 
erst für Thorwaldsen selbst gestochen, später m ' een lgt" a8 du ere was  I: lpp in. 
aber in einer zweiten Ausg., die Nrn. tragen, Gutefum Andenken Seiner Elreni errw tem D16 
verwendet zur: Ccllezione di 25 Statue e Ausführung wurde kontmkthtfp 1m J- 1443 dem 
Bassirilievi del Sig. Cnv, A_ Thnrwaidsnn, Bildhauer Jean de la Vuerta iibertragen. Aber 
con illustr. del Sig. Ang. Carnevalini. (Mit Stichen schon 1436 sandte der Herzog Philipp, um in den 
von Bartolini, Barth etc.) Roma 1826. gr. F01. umliegenden Steinbrüchen gewisse zur Vollen- 
 dung dieses Monumentes nöthige Alabasterblöcke 
äo)ll))zsläbäädäzäi' L" dÄ Vilnci P; e? BOY 01' auszuwählen, seinen Hofbildhauer Nikolaus Van 
a  von   e  
Namen als Stecher hat Xäziseiiiäfibgalfliliysciieerinq d? wenn; 23:16h grerigble (nächt 03111538 Wem? 
stitutin Hildburghausen fälschlich daraufgesetzt. wle ma? m er ein amen esh m1 all? SP3" 
Es ist von Rahn gestochen, ter erhielten zwei andere Bildhauer, Guillaume 
Ainy und Jean Conteke, welche, wie Van de 
b) Nach seinen Zeichnungen gestochen und Werve. in Dijon sich ßufhieltßn, V01! Philipp 
lithographirt. dem Guten einen ähnlichen Auftrag. Sie ent- 
i) Die sechs Dichter Toskanaüs: Guido, Caval- deckten aueh eehlieeelieh ein lälebaeiieüßgef 111 
canti, Oino da Pistoja, Petrarca, Boccaccio, (1611 Staaten des Fursten, bei Sahne, In der 
Dante, Guido d'Arezzo. Nach Gici-gin Vasa- Franche-Comtö. In jenem vom Herzog mit de la
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.