Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1599382
668 
 Samuel Amsler.  
Es gibt nur vollendete Probeabdrücke vor aller Erläuterung dazu von Karl Schnaase. Düs- 
Schrift. seldorf 1840. 4. 
Die Platte wurde verworfen. L udwig Sch wanthalefs Werke: 
26) Geh. Rath Leo von Klenze , Architekt in 36)  Maler-Statuen auf der Pinakothek in Mün- 
Müncligg;  Kaulgach del. (gest. in Mün- chensvon Ludwig Schwauthaler, gestochen 
chen   Berlin 1 60." Fol. von  Amsler. 16 Bll. in 4Heften. Hild- 
I. Probedruck unvolleildet vor den Mono- burghauseir 1859. gr. Fol. (1836-39.) 
grammen und vor der Einfassungslinie. 1) Mich. Augelo. 2) H. Hemling. 3) Titian. 
II. Mit einfacher Einfassungslinie und vor 4) A. Dürer. 5) H. Holbein. 6) Rubens. 
den Monogrammen. 7) Masaccio. 8) L. da Vinci. 9) Van Dyck. 
III. Vor der Schrift. Mit doppelter Einfas- 10) J. Van Eyok. 11) Poussin. 12) Ghir- 
sungslinie und mit den Monogrammen. In landajo. 13) Rafael. 14) Fiesole. 15) Mar- 
_der Mitte L. v. K. tin Schön. 16] Velazquez. 
IV. Mit der Schrift: Leo von Klenze und den I. Probedrücke. Vor aller Schrift und ohne 
Künstlernamen rechts und links. die Monograxnme der Künstler oben links 
27) J. Mändl, Kammerpräses. Sandrart pinx. und rechts. 
Amsler feo. 1816. Oval. 4. II. Vor der Schrift mit den Monogrammen. 
28) G. Ch. Oberkogler. Brustb. Nach einem Ge- III. Mit der Schrift. Unten innerhalb der Ein- 
mälde von Oeri. (Gest. in Zürich 1810.) 4. fassungslinien steht links die Adresse des 
29) Giovanni Pierluigi Palestrina principe della Bibl. Instituts, rechts der Name des dar- 
Musica. Brustb. Nach einem alten Bilde und gestellten Künstlers. 
einer Zeichnung von Julius Schnorr. Zu einer 37) St. Georg. Basrelief nach Schwanthaler (jetzt 
Biographie Palestrinds von Paini verwendet. der Stadt Köln gehörend). qu. Fol. 
(Gest. in Wildegg 1827). kl. Fol. Nicht im Mit Heinr. Merz gemeinschaftlich gestochen 
Handel u. grösste Seltenheit. (1835) 
I. Vor aller Sehr. ohne Künstlernamen. I. Erster Prohedruck, fast reiner Aetzdruck. 
II. Mit der Sehr. Doch bereits mit der Bordüre. 
30) Albert Thorwaldsen, Bildhauer. Brustb. C. Be- II. Sehr weit vorgeschrittener Probedruck- 
gas p. Romae 1823. Fol. unfertig sind die beiden Köpfe, der Hin: 
I. Mit offener Schrift. tergrund, und die Bordüre. Soweit ging 
II. Die Schrift schattirt. die Arbeit von Merz. 
31) Brustb. des I-Iofrath Weigel nach A. Senf. III. Vollendet von Amsler. Mit der Schrift 
1816-20. Nur Abdrücke vor der Schrift und nSt. George und der Dedikationdes Kunst- 
mit den Künstlernamen. 4. vereins in München, f. 1835 und mit den 
32) Brustb. von Heinrich Zschokke. F. Not z del. Künstlernamen. 
Oval. kl. 4. IV. Die Widmung des Kunstvereins wegge- 
I. Vor aller Schrift. schlilfen, nur mit St. Georg und den 
II. Mit der Schrift. Künstlernamen. 
V. Mit gleicher Unterschrift und der Adresse 
11. Nach plastisichen Werken. 38) D x11 F-tgvPiß-al  81b h 
  as ozar  en m III az ur erric tet 
33) Christus 1Il ganzer Figur. Per me ad Patrem. 1341 W_ A_ Mozart in ganzer äfguh Nach 
NachD ann ecker'sMarmorstatueln derIsaaks- L S ßhwanthaler und (gegossen von) Stigl  
kirche zu St. Petersburg (für die Kaiserin ,naiel._ (G51, in München 18410 gL FOL 
Mutter Maria Fedorowna von Russland gearbei- L Mit der Unterschrift uDas Mozart Denk 
tet). Nach Leybold's Zeichnung gest. (in Müll- mal in Salzburg errichtete 1842 in Nadel- 
chen 1829) Roy" FOL Schrift und darunter das ,Monogra.mm des 
Mit R ahn gemeinschaftlich gestochen Stechers. Oben der Name Mozartfs links 
1' Pmbedrücke unvollendet rechts das Geburts- und Sterbejahr , 
II. Probedr. Fast vollendet. Es fehlt nur noch u Mit der gleichen Schrift. diesem; aber 
die Harmonisirung des Ganzen, und der  schattim  
Hlmergmlld 1st noch "Mem- 39) xrDas Göthe- Denkmal zu Frankfurt afM., er- 
HI- vor aller Sßhn selbst vor den Namerh nchtet MDCCOXLIVK. Nebst den Basreliefs und 
Vouendet- Erklärungsblatte. L. v. Schwanthaler inv 
IV- vor der Schr- d- h- mit Nadelschr- et mod. J. B. Stiglmaier fecit. gr. Fol.  
Ludwig Schwanthalefs Werke: I. Vor aller Sehr.  
34) I. Abtheil. Mythen der Aphrodite, Fries in II. Vor der Unterschrift nur mit den Künst- 
Gyps im neuen Königsbaue zu München. lernamen und mit Wick impr. 
Nach d. Originalzeichnung des Prof. III. Mit derAdr. als Frankfurter Kunstvereins- 
L. Schwanthaler unter Leitung des blatt f. 1844. 
Prof. S. Amsler gestochen von Stäbli IV. Vorder Unterschriftmitd. Adr. der Schmer- 
und Schütz. Nebst Erklärung. Düssel- ) T bäfschen Buchhandl. in Frankfurt afM. 
dorf 1839. gr. qu. Fol. 40 ragoe ie und Komoedje in hefti schreitender 
35)  II. Abtheil. Der Kreuzzug des Kaisers Bewegung. Nach einem Relief vongL. Schwan- 
Friedrich Barbarossa. Fries in Gyps im thale r, im Münchner Königsbau. (1842,) gr. 4. 
Saalbau der neuen Königl. Residenz zu I. Die Originalplatte gest. von M. Stor z. 
München. Nach der Originalzeichnuug Ohne Schrift. 
des Künstlers (in Umrissen) gestochen II. Die galvanoplastisohe Platte von Amsler 
unter der Direktion des Prof. S. Amsler. nach dem KobelFschen Verfahren lnrge- 
18 Kupfertafeln. gr. qu. Fol. Historische stellt. Unterschrift: Galvanoplastischer
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.