Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1599305
660  
Bartolommeo Ammanati 
Konrad Ammon. 
6) Brücke S. Trinita zu Florenz. In: Ruggieri, durch Martin Haller und Albrecht Ebner den 
8081133. di AIChIÜCÜZUIB 8120. HI. Taf. 78. qu. F01. Anfang ggmacht hatta Gundelüng-el- St; 143]  
7) Hof von S. Spirito zu Florenz: Grundriss, Auf- s_ Rettberg, Nül-HIL Brief-ß P_ 62 
riss und Details. In: Ruggicri, Scelta etc. I. H_ (um 
Taf. 22-24. Fol.  
.  A   
 S) Nische im Dom (S. Maria del Fiore), mit dem Inäiälrggnzgälmermä: läfüääägl: grslagälgäsegäc" 
Apostel Jakob. In: Ruggieri, Scelta etc. I. Ta-  _d .h  B16.  lg  u 115 
fel 41 FOL Wll 1 m 8111.  zugeschrieben, eine Nymphe 
9) Details des Palazzo Giugni zu Florenz. Ebenda. darsteuelld: die Ihren K9Pf_m1t den 1515111111911 1111113. 
11 Talg 51_,_60_ FOL bez. 1616. Um das 1643 soll auch ein Ani- 
10) Fassade desselben Palastes. In: Arcliitecture 1110m oderAminan in Warschau Bildnisse ge- 
Toscane. Taf. 30. Fol. malt haben (Jarzemski, Heschreibung War- 
11) Details des Palazzo Vernaccia in Florenz. In: schauls vom J. 11543); Vielleicht derselbe Künst- 
Ruggieri, Scelta etc. II- Taf- 51-65. F01. ler.  Ob mit diesem H. Ammon der folgende 
12) Thüren und Fenster des Palazzo Montalvi zu Hans Ammon Eine Person, ist zweifelhaft. 
Florenz. Ebenda. III. Taf. 29-31. Fol. 
13) Palazzo dei Signori Gaetani (Rom): Fassade. Ämmon- Hains Ammon, Maler und Kupfer" 
Gez. von P. Ferrerio. In: (Rossi), Palazzi di Stecher, welchen die Sage 
Roma de" piu celebri Architetti disegnati da. P. m H] auch zur lustigen Person 
FQTIBYIO- Tav- 23- Fol- einer herumziehenden K0- 
14) Derselbe Palast (Ruspoli). In: Palais, Maisons mödiantentruppe gemacht hat. Diese Sage hätte 
et Aultreszlsldifices dessines a Rome. Paris (1798). ginige Wahrscheinlichkeit, wenn das Blatt mit; 
Taf- 55- Hans Leberwurst (s. N0. 1) wirklich sein Selbst- 
15) 90119810 Romano (Rom) Fassade und Gfllnd- bildniss vorstellte, was man jedoch ohne allen 
 riss- I": K055i: P3113121 dlnoma- Tat 43  44' Grund angenommen hat. Auch das ähnlich ra- 
16) Dasselbe. In: Palais, Maisons etc. Taf. 72. dirte Blatt NO_ 2 kann man ihm vielleicht zu_ 
17) Palazzo Negroni (Rom): Fassade. In: Rossi, BchreibeIL 
Palazzi di Roma. Taf. 25. qu. Fol. 
18) Derselbe Palast, Grundriss und Durchschnitt. a) Von ihm radirt: 
In: Paiam Maisons em Taf" 28' 1) Hans Leberwurst ein tanzender Mann mit 
19) Palazro Mattei (Rom): Fassade. In: Ferrerio, einem Stecke; au; dem Saßke, den er trägt) 
P3111121 di Roma de, Pi" Celebü Architetti: Romae fällt eine Wurst und eine Flasche heraus. Fol 
1653. qil. Fol. Selterh  
'20) Derselbe Palast: Grundriss und Fassade. In: 2) Büste einer phantastisch gekleideten Frau (viel- 
Palais, Maisons etc. Taf. 33. leicht Madame Leberwurst Fol. Mit dem zwei- 
 v  a. L M   1. 40. VIII. 125. m" M""0g"amm'    
s 1281111131211. 32;. Rbniiläll. 111. 234. XIII. 33322233 {msäiogr gatlmgr F0" FLIFIPÜ: 
10er. 187.  Borghini, n Riposo. pp. 67. ches von ilädere {Im (n? ..gfePardo" m1":  
165. 590 f.  Baldinucci, Opere. Milano vi r K d. lt r lau hrfutr. tun Fninohen 
1s0s_1s12. vii. 393-535.  Portenari, Z6. h i" "m Hefte; Vflller 15 3' o" "e 
Fencitä di PadOva_ PP. 449. 458.  Richa, eic en, aber vie eic t von derselben Hand, 
Notizie istoriche delle Ohiese Fiorentine. I. 23.  N01 1'  
1V_ 41_ VIL 21h VHL 39_ 63_  Oicognara, s. I1 ussli, Kunstlerlex. II.  Nagler, Monogr. 
Storia della Scultnra. III. 318-320.  Serie IH- 594- 
degli Üomini r piu illustri nella Pittura etc. v1. Wwdy- 
 ,P' Ill t t .I. 211.   
II. 314.  Miliziajlvierridtie dlhsglliairchitetti. b) Vemuthhch nach dlesem Hans Ammon 
II. 67-69.  Gaye, Carteggio. III. 11-13. geßtßßhenl 
landi, Mumorie originali Italiane etc. S. III. eggpfaän  uumvn  84 1655'Aet' m" 
   R lt (l' L     
     
Künstlerbriefe. I. 2212421452-461- Mila- rend der Palrlzler Im H05, dessen Bildnißß wie 
nesi, Documcnü Senesi HL 215__237_  oben bemerkt H. Ammon vielleicht gestochen 
B umkhardt, Baukunst de, Renaissance (Kug- hat, schon 1519 gest. ist. Ist daher der Maler des 
1er, Gesch. der Baukunst.  pp. 140. 173. Pömer derselbe Künstler, so muss er jenes Bild- 
176. 182. 199.  Burckhardt, Gicerone. niss ziemlich lange nach dgm Tode des Mannes 
2. Aufl. pp. 344. 681- 682.  P e r k i n S, radirt haben. 
Tuscan Sculptors. II. 156-161. 231. Wessehß 
Notizen non Fr. W. Ungar. 11111111011. Konra d Am mOn, deutscher Maler 
J- MCUW- vom J. 1620, wahrscheinlich von einer 
Ammon. Heinrich Ammon und Rudolf 9x Nürnberger Künstlerfamilie abstam- 
Gundeltinger, Werkmeisterin Nürnberg, waren mend und vielleicht mit den vorherge- 
1418 mit dem Fortbau der Seitenkapclle zwischen  nannten Ammon zusammenhängend. 
den Strebepieilern des Iranghauses der Lorenz- Es finden sich allegorische Zeichnungen von ihm 
kirche beschaftigt, womit man bereits seit 1103 (Feder und 'I'uschc) mit nebenstehendem Mono-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.